Apulien

Beiträge

Apulien, der scharfe Stiefelabsatz Italiens

Rote Mohnwiesen durchtupft mit gelben Blüten und zartem Grün. Sorgfältig aufgeschichtete Trockenmauern aus weißem Muschelkalk, dazu uralte knorrige Ölbäume. Winzige Häuser mit spitzen Kegeldächern, so wie in Schlumpfhausen. An manchen Stellen sieht Apulien so friedlich und paradiesisch aus wie das Land hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen. Herrlich diese urwüchsige und kräftige Natur!

Quietschig Blau. Himmelblau.Azurblau. Kornblumenblau. Mitternachtsblau. Milchiges Blau. So viele Blaus und noch viel mehr bietet nur das Meer an der Küste Apuliens. Die Region Apulien besitzt eine über 780 Kilometer Küste. Italiens Stiefelabsatz wird umspült vom Adriatischen Meer und der Ionischen See. Also Meer und Küste überall. Seele baumeln lassen! Wunderbar!

Seit Jahrhunderten sind Einwanderer und Flüchtlinge über diese Küste nach Süditalien gekommen. Die alten Griechen, Römer, normannische Ritter und viele andere haben Apulien einen einzigartigen, faszinierenden Patchwork-Teppich aus Geschichte, Kunst und Kultur hinterlassen, der sich zu entdecken lohnt.

Das achteckige Castell del Monte in Apulien aus der Ferne betrachtet

Apulien ist ein unglaublich vielfältiges Reiseziel

Auch kulinarisch hat Apulien einiges zu bieten. Orecchiette con Cime di Rapa, etwas flappsig übersetzt: Öhrchennudeln mit Stengelkohl, ist eine typische Spezialität der Region. Fantastisch lecker wird es mit scharfem Olivenöl. Die Burrata ist eine cremige Variation des weltbekannten Mozzarellas. Was einen echten Panzarotto auszeichnet, dass findest Du am besten in Bari oder in Brindisi heraus.

Rote Erde, Berge, blaues Meer und quirlige Städte. Italiens Stiefelabsatz ist ein unglaublich vielfältiges und abwechslungsreiches Reiseziel. Es gibt sogar noch Gegenden da bist Du ganz allein. Hier findest Du unsere Reisegeschichten vom Stiefelabsatz Italiens. Wir schreiben Geschichten über Themen, die uns berühren und nachdenklich machen. Wir treffen den engagierten Ivano aus Messagne, der Mit Tomaten und Wein gegen die Mafia antritt. Wir begegnen jungen Männern in Bari bei Nacht. Der Besuch im Schatzhaus von Tarent ist ein Ausflug an die abgehängte Peripherie im Süden Europas, der uns ziemlich wütend macht. Gute Unterhaltung bei der Lektüre unserer Reisegeschichten aus Apulien!

Reisegeschichten aus Apulien:

Castel del Monte & die heilige Zahl

Castel del Monte ist eine von Geheimnissen umrankte Burg. Allein die 8 Ecken dieser Krone Apuliens inspirierten unzählige Legenden. Bauherr, Kaiser Friedrich, ist eine der rätselhaftesten Persönlichkeiten des Mittelalters. Geheimnisse, Rätsel, Legenden! Gibt es bessere Gründe, eine Reise zu machen? ...

More is More! Bummeln in Lecce

Lecce, tief im hitzigen Süden Italiens, ist eine erstaunliche Stadt. In manchen Reiseführern bezeichnen sie Lecce als Florenz Apuliens wegen der üppigen barocken Architektur. Mich faszinieren eher die herben Kontraste des Südens: großer Reichtum neben dem morbiden Charme des Verfalls. ...

Das Schatzhaus von Tarent

Ein Ausflug nach Tarent ist eine Reise an die südliche Peripherie Europas. Abgehängt. Ohne Perspektive. Vergessen. Alles was über den Süden berichtet wird, ist hier irgendwie wahr. Dabei brodelte am Ionischen Meer einst der Melting Pot, in dem Europa entstand. ...

Apulien – Was hängen bleibt?

Wie wird eine Reise Erinnerung? Eine Umarmung? Ein Sonnenuntergang? Ein leckeres Eis? Sind es die großen Monumente oder die kleinen Dinge? Ich habe versucht zu erinnern, was mich in Apulien berührt und begeistert hat, so dass es lange hängen bleibt: ...

Brindisi – Streetart & Kreuzzug

Fantastische Ungeheuer und groteske Monster erfreuen sich in Apulien besonderer Beliebtheit. Schon vor 1000 Jahren wurden in Brindisi Fantasy-Wesen filigran in Stein gemeißelt und an Kirchentüren befestigt. Heute werden bizzare Gestalten mit Spraydosen auf Wände gesprüht. Eine Zeitreise in Bildern.

Bari bei Nacht

Bari in Süditalien. Kenn ich von der Durchreise. Nie länger als 4 Stunden. Wie schade! Denke ich. Bari scheint doch interessant: Hauptstadt der Region Apulien. Hafen an der azurblauen Adria. Wahlheimat des heiligen Nikolaus. Mein Wochenende in einer aufregenden Stadt. ...

Apulien – Erzengel und fliegende Mönche

Apulien ist eine Region voller mittelalterlicher Burgen und heiliger Orte. Fliegende Mönche, Kreuzfahrer, der Erzengel Michael und viele andere haben in dieser mystischen Landschaft ihre Spuren hinterlassen. Diese Erkundungstour im Süden und im Norden Apuliens stellt die heiligen Top-Five vor. ...

Tarent – ein zerborstener Diamant

1959 halluziniert Pier Paolo Pasolini Tarent als riesigen zersplitterten Diamanten. Leuchtend über azurblauem ionischen Meer. Heute ist dieses fantastische Tarent ein sterbender Moloch. Roter Dioxinstaub aus Glutöfen des größten Stahlwerks Europas vergiftet die Bewohner. Die barocke Altstadt ist völlig ruiniert.

Mit Tomaten & Wein gegen die Mafia

Bauruinen, Prostitution, Feldarbeiter aus Nordafrika. In Apulien vermute ich dahinter die Mafia. Was tun dagegen? Ich treffe Ivano von der landwirtschaftlichen Kooperative Libera Terra, der sich gegen die Mafia engagiert. Haben Mafiosi Angst vor Jungs, die Wein und Tomaten anbauen? ...