Architektur

Kirche im typischen Barock von Lecce in Italien

Lecce – Die charmante Hauptstadt des Salento in Italien

Lecce in Apulien ist die charmante Hauptstadt des Salento im Süden Italiens. In der kleinen Universitätsstadt lädt eine zauberhafte Altstadt zum Verweilen ein. Außerdem gibt es in Lecce großartige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wegen der vielen Kirchen und Paläste aus der Zeit der Barock ist Lecce auch bekannt als das Florenz des Süden. Was Du in Lecce erleben kannst und welche Köstlichkeiten der apulischen Küche du auf jeden Fall probieren solltest, erfährst Du hier.

Mehr lesen …
Der griechische Athena Tempel in den Ausgrabungen von Paestum.

Paestum: griechische Tempel, Weltkulturerbe & Mozzarella aus Italien

Die griechischen Tempel von Paestum gehören zu den großartigsten Sehenswürdigkeiten in Italien. Denn besser erhalten als in Paestum haben sich griechische Tempel nur an wenigen Orten. Die Ausgrabung der ursprünglich Poseidonia genannten Stadt bietet sogar einzigartige Denkmäler, die es sonst nirgendwo in der antiken Welt gibt. Außerdem kannst du im Museum das weltberühmte Grab des Tauchers bewundern. Und auch kulinarisch kommst du auf deine Kosten, denn die echte Mozzarella di buffala kommt aus dieser Gegend. Hier erfährst du alles, was du über Paestum wissen musst.

Mehr lesen …
Brutalismus Bau in Beer Sheva der Hauptstadt der Negev Wüste in Israel

Beer Sheva – Brutalismus in der Negev Wüste

Beer Sheva im Süden Israels ist die Hauptstadt der Negev Wüste. Die Reiseführer berichten von einer uralten Stadt biblischen Ursprungs. Tatsächlich sollen Abraham und Isaak hier entlang gekommen sein und 7 Brunnen gegraben haben. Außerdem gibt es eine Altstadt aus osmanischer Zeit und einen Beduinen-Markt. Das moderne Beersheva ist allerdings ganz anders. In den letzten Jahren hat sich die Kleinstadt zu einem High-Tech Standort in der Negev Wüste gemausert. Also: vergiss die Altstadt und den Markt! Schau Dir das moderne Beer Sheva an, ein experimentelles Architektur-Labor im Geist des Brutalismus!

Mehr lesen …
Treppenhaus des Palazzo Davanzati in Florenz.

Palazzo Davanzati – Wohnen im Florenz des Mittelalters

Der Palazzo Davanzati ist eines der interessantesten Museen in Florenz. Denn in dem komplett eingerichteten Palast können die Besucher nachvollziehen, wie die reichen Kaufleute in Florenz zu Beginn der Renaissance lebten. Der Palazzo Davanzati hält außerdem ungewöhnliche Erkenntnisse bereit! Zum Beispiel, dass das Mittelalter so dunkel und so dreckig gar nicht war, wie häufig erzählt wird. Besonders sehenswert sind bunte Bilder, die von unglücklicher Liebe und Herzschmerz erzählen. Hier erfährst Du warum sich ein Besuch lohnt.

Mehr lesen …
Blick auf die Sassi di Matera in der Basilikata in Italien.

Die Sassi von Matera – UNESCO Welterbe in Süditalien

Die Sassi von Matera gehören zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten im Süden Italiens. Ein Besuch in Matera macht besonders wegen der Höhlenwohnungen in den Sassi einen großen Eindruck. Denn dort lässt sich viel über die Vergangenheit sowie den Wandel und die Modernisierung in Europa nach dem 2. Weltkrieg erfahren. Heute gehört die Stadt zum UNESCO-Welterbe. 2019 war sie europäische Kulturhauptstadt. Carlo Levi hat über Matera geschrieben. Die Filmemacher Pasolini und Mel Gibson haben in den Sassi Filme gedreht. Warum ist Matera seit vielen Jahrzehnten so faszinierend?

Mehr lesen …
Der schiefe Turm auf der Piazza dei Miracoli in Pisa.

Der schiefe Turm von Pisa und die Piazza dei Miracoli

Der Besuch der Piazza dei Miracoli in Pisa gehört zu den großen Eindrücken einer Reise in die Toskana. Der großartige Dom, der geheimnisvolle Camposanto und der schiefe Turm von Pisa sind schon seit Jahrhunderten Publikumsmagnete, die Italienreisende magisch anziehen. Tatsächlich hat der schiefe Turm trotz Touristenmassen den surrealen Zauber nicht verloren, der ihn umweht. Und deswegen lohnt es sich auch heute, nach Pisa zu fahren, um sich die Piazza dei Miracoli und deren Sehenswürdigkeiten mal genau anzusehen.

Mehr lesen …
Die Kirche Santa Maria della Spina ist eine Pisa Sehenswürdigkeit direkt am Arno.

Pisa und seine charmante Altstadt mal ohne schiefen Turm

Der schiefe Turm von Pisa ist eine der bekanntesten Attraktionen in Italien. Seine weltweite Berühmtheit verschattet die Bedeutung anderer Sehenswürdigkeiten in der Stadt allerdings gewaltig. Das ist schade! Denn in der reizvollen Altstadt von Pisa kannst Du malerischen Straßen und Plätzen voller italienischem Flair entdecken. Hier erfährst Du, welche Sehenswürdigkeiten Dich außer der berühmten Piazza dei Miracoli in Pisa erwarten: der Borgo Stretto, Tuttomondo von Keith Haring und vieles mehr.

Mehr lesen …
Reiterstandbild auf dem Kapitol in Rom.

Das Kapitol in Rom – Geschichten & Legenden

Das Kapitol in Rom ist der kleinste der sagenhaften 7 Hügel Roms aber der bedeutendste. In der Antike symbolisierte das Kapitol das politische und spirituelle Zentrum des römischen Reichs. Die kapitolinische Wölfin mit Romulus und Remus erinnern daran, ebenso das großartige Reiterstandbild des Kaisers Marc Aurel. Seine heutige Gestalt hat das Campidoglio durch den genialen Künstler und Architekten Michelangelo erhalten. Es gibt also viele Gründe, sich auf dem Kapitol in Rom mal umzuschauen.

Mehr lesen …
Die Uferpromenade der Hafenstadt Otranto in Apulien.

Otranto eine charmante Hafenstadt in Apulien

Otranto, die charmante Hafenstadt an der Küste des Salento in Apulien, bezaubert durch eine fantastische Lage an der Adria. Das leuchtende Meer verführt mit 50 Shades of Blue zum träumen. Nur 80 Kilometer entfernt am östlichen Ufer der Adria liegt Albanien. Außerdem hat die Altstadt von Otranto viel zu bieten. In der normannischen Kathedrale kannst Du ein geheimnisvolles Mosaik entdecken und verwinkelte Gassen laden zum verweilen und flanieren ein.

Mehr lesen …
Der Palazzo della Ragione in Padua auf der Piazza delle Erbe.

Padua: Palazzo della Ragione, Universität & Santa Giustina

Padua ist eine gediegene Universitätsstadt in Norditalien. Seit 1222 haben im Palazzo Bo der Universität von Padua berühmte Gelehrte wie Galileo Galilei experimentiert und geforscht und damit die Welt verändert. Das studentische Leben spielt in der historischen Altstadt rund um den Palazzo della Ragione. Dort lässt sich typisch italienisches Pizzaleben genießen. Hier findest Du noch mehr inspirierende Gründe, Dir Padua etwas genauer anzuschauen.

Mehr lesen …
Die Torre Mangia. Der Rathausturm ist eine bedeutende Siena Sehenswürdigkeit.

Siena Sehenswürdigkeiten, die Du nicht verpassen darfst

Siena ist eine zauberhafte Stadt, sie liegt etwas versteckt, eingebettet in die sanfte Hügellandschaft der südlichen Toskana. Ein Besuch der mittelalterlichen Stadt lohnt sich auf jeden Fall. Denn Du kannst neben der besonderes stimmungsvollen Atmosphäre, sensationelle Sehenswürdigkeiten in Siena entdecken. Welche Siena Sehenswürdigkeiten Du nicht verpassen darfst, erfährst Du hier.

Mehr lesen …
Auf dem Hauptplatz von Venosa auf einem Sockel aus weißem Marmor steht das Denkmal für Horaz aus Bronze

Venosa – Von Dichtern, Doppelmördern und Warlords

Venosa ist ein kleines, fast vergessenes Städtchen im Norden der Basilikata. Dabei sind aufregende Geschichten von Warlords und Doppelmördern aus Venosa zu erzählen. Ebenso von bedeutenden Persönlichkeiten wie Horaz, Robert Guiscard, Gesualdo. Aber was versteckt sich bloß hinter La Incompiuta?

Mehr lesen …

Turin: 15 Tipps für eine tolle Städtereise

Turin, die unbekannte Schöne zu Füßen der Alpen. Autostadt, Unesco-Welterbe, Schlemmer-Paradies, Dolce Vita pur. Trotzdem haben nur wenige Reisende eine Turin Städtereise auf dem Plan. Weil sie’s eben nicht kennen. Damit sich das ändert, kommen hier 15 ultimative Turin Tipps.

Mehr lesen …

Bunte Gärten am Neckar. Die BUGA Heilbronn 2019

in, Kultur, Handel, Historie – damit schmückt sich Heilbronn normalerweise. 2019 ist hier aber gar nichts normal: Noch bis zum 6. Oktober hält die Bundesgartenschau die Stadt am Neckar in Atem. Genug Zeit also für einen spontanen Besuch der BUGA Heilbronn.

Mehr lesen …
Eine mit Straße in Tomar im Herzen Portugals.

Im Herzen Portugals: Die Tempelritter von Tomar

Das Christuskloster von Tomar ist Weltkulturerbe. Und zwar eins, in dem sich die Besucher nicht auf die Füße treten. Hier, im Herzen Portugals, saßen einst die Tempelritter, und obendrein hat Tomar sozusagen das Copyright auf die portugiesischen Entdeckerfahrten.

Mehr lesen …

Romanik pur – die Kathedrale von Modena

Die Kathedrale von Modena ist eine der schönsten romanischen Kirchen Italiens. Das Stadtmarketing vermarktet die Kathedrale als Kino aus Stein, denn überall an der Kirche werden hinreißend Geschichten erzählt. Der Kirchturm, die Torre Ghirlandina, ist das prächtige Wahrzeichen Modenas.

Mehr lesen …

London und seine Museen. Unsere Top 3.

Während wir dem Brexit entgegen bangen, können wir abwarten und Tee trinken. Oder Zuflucht und Zerstreuung in Londons aufregenden Museen suchen. Wir haben drei Museen in der britischen Metropole (wieder)entdeckt. Sie sind in ihrer Vielfalt so bunt wie die Welt.

Mehr lesen …

Der große Sprudel. Bäderromantik in Bad Nauheim

Shoppen, Kuren, schlemmen, wandern? Geht alles in Bad Nauheim. Wer sich auch nur ansatzweise für Jugendstilbauten interessiert, muss der kleinen Stadt mit dem großen Sprudel einen Besuch abstatten. Wieso Besucher der „Gesundheitsstadt“ automatisch auch auf Elvis’ Spuren wandeln? Lest selbst.

Mehr lesen …
Trulli Häuser in Alberobello in Apulien.

Alberobello & Trulli-Häuser – Schlumpfhausen in Apulien

Alberobello, der schöne Baum, heißt ein bemerkenswertes Städtchen in Apulien. Berühmt ist Alberobello für seine fabelhaften Trulli. Der Ort liegt zentral im Valle d’Itria, dem Wassertal, mitten auf einer Hochebene der Murge, jenem verkarsteten Kalkstein-Höhenzug, der Apulien in Nord-Südrichtung durchzieht. Was erwartet Dich bei den Trulli von Alberobello?

Mehr lesen …

Meine Lieblingsfotos aus Australien. Fotoparade 1-2018

Wie die Zeit vergeht. Diese Tatsache versetzt uns regelmäßig in Aufruhr. Die Zeit hingegen bleibt, äh, läuft unbeeindruckt weiter. Wie die Kalenderblätter rieseln, kann ich mittlerweile auch gut an der #fopanet feststellen. Habe ich gefühlt gerade erst meine Bilderordner nach schönen Reisemotiven durchforstet, hocke ich schon wieder hier. Und versüße mir einen dieser brütend heißen Berlin Sonntage, indem ich gedanklich durchs letzte halbe Jahr reise. Für die Fotoparade 1-2018 von Michael von Erkunde die Welt.

Mehr lesen …
Lissabon Tipp: Mit der Metro zu den Azulejos Kacheln: Rennende Hasen als Wanddekor einer U-Bahnstation

Lissabon Tipp: Mit der Metro zu den Azulejos

Lissabon ist so etwas wie die europäische Hauptstadt der Kacheln. Egal, ob blau-weiß oder bunt, ornamental oder figürlich verziert, historisch oder modern: Azulejos schmücken Hauswände, Brunnen, Kirchen, Klöster – und die Metro. Unser Lissabon Tipp: Mach die Azulejos zu deinem Stadtführer

Mehr lesen …

Basel: Topp-Spots für einen Stadtspaziergang

Frühling in Basel. Die Stadt am Rhein macht Appetit auf milde Tage. Von Kleinbasel aus haben wir das Prachtstück im Dreiländereck erkundet und dabei Kunst, Kulinarisches und hübsch Kurioses gefunden. So macht auch ihr das Maximum aus eurem Basel Besuch.

Mehr lesen …
Das sphärische Dach des Opernhaus von Sydney.

Sydney als Medley: zu Fuß, per Fähre & per bike.

Circular Quay – Drehkreuz der charmanten Hafenstadt Sydney. Von hier legen Fähren ab nach Bondi Beach, Manly und Toronga … Viel Fähre fahren gehört zu einem Stadtbesuch dazu. Was wir noch entdeckt haben? Hier sind unsere Tipps für die Erkundung von Sydney.

Mehr lesen …

Das MONA in Hobart. Kunst-Spielplatz am Ende der Welt

Das MONA in Hobart müsst ihr euch angucken, wenn ihr in Tasmanien seid, haben sie gesagt. Besucht das Museum un-be-dingt, haben sie gesagt. Egal, was für ein Wetter euch dort erwartet, haben sie gesagt. Geht hin. Haben wir gemacht. Wie es war und was es dort zu sehen gibt? Das erfahrt ihr hier.

Mehr lesen …
Wien: Schaufenster K.-u.-k.-Hofschuhmacher

Wien – Himmel und Erde und dazwischen (Teil 2)

Halsrecken und Genickstarre: In Wien steht so viel hochkarätige Architektur herum, dass wir vor lauter Hochgucken gar nicht mehr gerade gehen können. Dasselbe passiert uns mit den Großereignissen am Wiener Kunsthimmel. Im „Roten Wien“ wird es dafür wieder ganz irdisch

Mehr lesen …

Gulbenkian. Kunstrausch in Lissabon

Lissabon ist der Star unter Europas Städten. Jeder liebt die Stadt am Tejo. Über Lissabon ist alles gesagt worden, oder? Nicht alles, denn es gibt einen Ort für eine Reise in Raum und Zeit. Ein Mekka für Kunst – und Schildkröten.

Mehr lesen …

Malerisches Portugal. Echte Puppenstädte

Am Atlantik ist Portugal wild – und malerisch. Im Hinterland verbindet sich das Meer mit kleinen Städten, in denen die Zeit höchst lebendig stehen geblieben ist. Zeit für einen Besuch. Wir nehmen euch mit auf zwei Tagesausflüge nach Aveiro und Óbidos.

Mehr lesen …
Castel del Monte, die Burg Friedrich II, auf einem Hügel der Murge in Apulien.

Castel del Monte – Eine sagenhafte Burg in Apulien

Castel del Monte ist eine von Geheimnissen umrankte achteckige Burg in Apulien. Allein die 8 Ecken dieser Krone Apuliens inspirierten unzählige Legenden und die verrücktesten Theorien. Außerdem ist der Bauherr, Kaiser Friedrich II, eine der rätselhaftesten Persönlichkeiten des Mittelalters. Geheimnisse, Rätsel, Legenden! Gibt es bessere Gründe, Castel del Monte zu besuchen?

Mehr lesen …

Tipps für einen Stadtspaziergang in Jena

Liebe Freunde und schöne Projekte führen unsere Autorin immer wieder nach Thüringen. Dieses Mal gibt ein Stadtspaziergang in Jena historische und moderne Einblicke in die mittlere der drei Städte in der thüringischen ImPuls Region, die zudem mit vielen Beinamen protzt.

Mehr lesen …

Lecce Stadtbummel – More is more!

Lecce, tief im hitzigen Süden Apuliens, ist eine erstaunliche Stadt. In manchen Reiseführern bezeichnen sie Lecce als Florenz Apuliens wegen der üppigen barocken Architektur. Mich faszinieren eher die herben Kontraste des Südens: großer Reichtum neben dem morbiden Charme des Verfalls.

Mehr lesen …

Oaxaca: Ein perfekter Tag mit Cessna

Wie kommt man von Puerto Escondido nach Oaxaca? Mit dem Bus – oder der Cessna. Mit der einmotorigen Leichtmaschine über die Sierra Madre del Sur zu fliegen hat Vorteile: Mehr Zeit vor Ort als zwischen Serpentinen, VIP-Feeling und Glückhormone ohne Ende.

Mehr lesen …

Mexiko-Stadt: Zwei Tage mit dem Koloss

Mexiko-Stadt im Affenzahn? Zwei Tage sind irre – aber machbar. Und irre ist die Hauptstadt Mexikos ja auch, mit Verlaub. Wie man auch kurz richtig intensiv eintaucht, davon erzählt die folgende Geschichte. Sie spielt in Condesa, Roma und dem Centro Historico.

Mehr lesen …

Go wie Madrid

1. Lauf einfach drauf los, dann lernst Du Madrid am besten kennen! 2. Nicht auf der Straße essen, setzt dich mit Freunden an einen Tisch! Geniale Madrid Tipps von Alejandro machen meinen Kurztrip durch Spaniens Hauptstadt trotz Hindernissen super entspannt.

Mehr lesen …
Ratingen Cromford - Die erste Fabrik

Ratingen: Die erste Fabrik

Der Erfolg hat viele Väter. Keine Zeit zu verlieren heißt einer davon. Darum geht es in Ratingen. Und um einen, der es früh verstand, Zeit zu Geld zu machen. Wir haben ihn besucht – und die erste Fabrik des Kontinents gefunden…

Mehr lesen …
Romantik pur: Schloss Dyck by night - stimmungsvoll angeleuchtet während der Illumina 2016

Schloss Dyck: Wo nachts die Bäume tanzen lernen

Bei Nacht in einem französischen Schloss: Ein gespenstischer Schattentanz aus Stimmen, Lichtern und Musik erzählt eine geheimnisvolle Geschichte. Als Kind war das für mich pure Zauberei – und ein unvergessliches Erlebnis. Jetzt kam alles wieder: im Park von Schloss Dyck.

Mehr lesen …

Detroits morbide Immobilienparty

In seinem Gastbeitrag nimmt uns Holger mit in eine Stadt, die sich nach ihrem Niedergang neu erfindet. Die Stimmung ist ruppig und atmet Pioniergeist. Was er in Detroit gefunden hat und wieso eine Reise sich trotzdem lohnt, erzählt er hier.

Mehr lesen …

Neustrelitz‘ charmante Industriekultur

Heute nehmen wir euch mit nach Neustrelitz, einem Ort im Herzen der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Hier wird Geschichte lebendig und die Gegenwart bietet Natur und Kulturvergnügen. Ein Ort, an dem für unsere Autorin alles zusammenfließt, ist die alte Kachelofenfabrik, heute Basiskulturfabrik.

Mehr lesen …
Blick von der obersten Aussichtsterrasse des Arp-Museums auf das Rheintal

Zum Arp-Museum ums Rolandseck

Das „selige Tal des Rheins“, wie Hölderlin schrieb, war immer schon ein Refugium romantischer Spazier- und Müßiggänger. Wir haben den klassischen Sonntagsausflug auf einen Dienstag verlegt – die Schulferien machen’s möglich – und das Arp-Museum in Rolandseck besucht. Eine Entdeckung!

Mehr lesen …

Durchs wilde Kurdistan: Teil 2

Im zweiten Teil durch die kurdische Türkei reist die Berliner Familie weiter durch Kurdistan, durch die Besonderheiten einer stark umkämpften Region. Es geht von Van über Igdir nach Ani. Willkommen zu 1.000 Jahre Geschichte auf 1.800km in einer Nussschale.

Mehr lesen …

Prag lässt die Puppen tanzen

Zur Winterzeit gibt sich Prag, die goldene Stadt an der Moldau, entspannt. Bei Sonnenschein machen ausgedehnte Streifzüge durch die historische Innenstadt besonders viel Freude. Die kurzen Tage und langen Abende eignen sich perfekt für Besuche in Caféhaus, Museum und Theater.

Mehr lesen …

Brutalismus in der Wüstenstadt Beer Sheva

Was ist ein guter Grund, in die Wüste zu fahren? Für mich ist es Beer Sheva. Die Stadt in Israels Negev Wüste ist ein riesiges Architektur-Labor. Seit den 50er Jahren wird hier fantastischer Brutalismus gebaut. Ein kurzer Überblick in Bildern.

Mehr lesen …

NZ: (M)ein Irrenhaus in Hokitika

Neuseeland. Fernes Land, Sehnsuchtsland, sagenhaftes Land! Neben Zielen für Extremsportler und Outdoor-Fans bietet die Südinsel auch Schräges und Verwunschenes. In Hokitika, dem Ort des Wild Food Festivals, kann man in einer ehemaligen Irrenanstalt übernachten und über sie hinweg fliegen. Verrückt, oder?

Mehr lesen …

Marokko 1/2: Buntes lautes Marrakesch

Marrakeschs Märkte statt Meeresluft, Muezzin-Rufe statt Nordseerauschen. Wenn ein Küstenkind wie ich in die nordafrikanische Wüste fährt, stürzt es sich auch in das Gewirr der Souks wie in tosende Wellen. Die Reize dieser gegensätzlichen Kultur verpackt in Stadtspaziergänge. Verlaufen inklusive.

Mehr lesen …
Gemaltes Dekor an einem Gebäude im Quartiere Coppede.

Quartiere Coppedè – Ein Jugendstil Märchen in Rom

Rom eine Stadt vollgestopft mit Antike, Barock, und Geschichten. Überfüllt mit knatterndem und hupendem Verkehr. Darf es auf einer Rom Reise auch etwas Überraschung und Abwechslung geben? Auf jeden Fall! Deswegen kommt hier ein Knaller: das Jugendstil Viertel Quartiere Coppedè.

Mehr lesen …
No more posts to show