Küste Reisberichte

Plakat an einem modernen Gebäude mit der Aufschrift Rimini.

Rimini: Flanieren durch die malerische Altstadt

Rimini ist wegen der schönen Sandstrände an der Adriaküste das berühmteste Seebad in Italien. Weil so viele deutsche Strandurlauber an die Adria kamen, wurde Rimini lange als Teutonengrill verspottet. Aber wer nur in die Emilia Romagna kommt, um sich faul in die Sonne zu knallen, verpasst das beste! Denn Rimini ist wie die meisten Orte in Italien eine uralte Stadt. Deswegen lässt sich auch hier der typisch italienische Mix aus römischer Antike, Mittelalter und turbulenter, lebenswerter Gegenwart erleben. Warum es sich lohnt einen Blick hinter die Kulissen der Altstadt zu werfen und die vielfältigen Sehenswürdigkeiten in Rimini zu entdecken, erzählen wir hier.

Mehr lesen …
Der griechische Athena Tempel in den Ausgrabungen von Paestum.

Paestum: griechische Tempel, Weltkulturerbe & Mozzarella aus Italien

Die griechischen Tempel von Paestum gehören zu den großartigsten Sehenswürdigkeiten in Italien. Denn besser erhalten als in Paestum haben sich griechische Tempel nur an wenigen Orten. Die Ausgrabung der ursprünglich Poseidonia genannten Stadt bietet sogar einzigartige Denkmäler, die es sonst nirgendwo in der antiken Welt gibt. Außerdem kannst du im Museum das weltberühmte Grab des Tauchers bewundern. Und auch kulinarisch kommst du auf deine Kosten, denn die echte Mozzarella di buffala kommt aus dieser Gegend. Hier erfährst du alles, was du über Paestum wissen musst.

Mehr lesen …
Eine Burg in Apulien im Süden von Ialien.

Apulien – Italiens heißer Stiefelabsatz

Apulien ist eine charmante Region im Süden Italiens. 800 Kilometer Küste, großartige Landschaften voller Olivenhaine und malerische Städte machen aus Apulien ein fantastisches Reiseziel. Außerdem ist die apulische Küche super lecker und du kannst großartige Kunstwerke und typisch italienische Lebensart entdecken. Hier findest Du Infos und Reiseberichte, die dir helfen deinen Urlaub zu planen.

Mehr lesen …
Fresko in der Villa Oplontis in Torre Annunziata.

Die Villa Oplontis – Welterbe am Golf von Neapel

Die Villa Oplontis in Torre Annunziata – auch bekannt als Villa der Poppea – ist eine Wucht. Die Ausgrabung dieses römischen Luxusanwesens für Superreiche ist als UNESCO Weltkulturerbe gelistet und trotzdem eine Art Geheimtipp am Golf von Neapel. Deswegen solltest Du die Villa Oplontis auf jeden Fall besuchen! Dann ist da noch die moderne Stadt Torre Annunziata und das Meer. Goethe hat es hier vor über 200 Jahren gut gefallen, aber wie sieht es heute aus?

Mehr lesen …
Ausblick von Stilo auf die Landschaft Kalabriens.

Stilo in Kalabrien – Campanella, Cattolica & Co.

Stilo in Kalabrien ist ein geheimnisvolles Bergstädtchen an der Küste des Ionischen Meeres im Süden Italiens. Berühmt ist Stilo für die Cattolica, eine uralte byzantinische Kirche. Außerdem ist die Stadt der Geburtsort des Philosophen Tommaso Campanella, dem Autor des utopischen Romans La città del Sole, die Sonnenstadt.

Mehr lesen …
Die Uferpromenade der Hafenstadt Otranto in Apulien.

Otranto eine charmante Hafenstadt in Apulien

Otranto, die charmante Hafenstadt an der Küste des Salento in Apulien, bezaubert durch eine fantastische Lage an der Adria. Das leuchtende Meer verführt mit 50 Shades of Blue zum träumen. Nur 80 Kilometer entfernt am östlichen Ufer der Adria liegt Albanien. Außerdem hat die Altstadt von Otranto viel zu bieten. In der normannischen Kathedrale kannst Du ein geheimnisvolles Mosaik entdecken und verwinkelte Gassen laden zum verweilen und flanieren ein.

Mehr lesen …
Ausblick auf den Golf von Salerno von einem Aussichtspunkt in Ravello.

Ravello und die Amalfiküste

Der zauberhafte Ort Ravello verwahrt eines der großen Geheimnisse an der Amalfiküste. Verwunschene Villengärten bieten spektakuläre Ausblicke auf die Amalfitana und den Golf von Salerno, da lässt sich träumen. Warum Ravello beliebtes Ferienressort für Reiche und Schöne ist, und warum es sich lohnt, einen Nachmittag hier zu verbringen, erfährst Du hier.

Mehr lesen …
Die Moeraki Boulders am Koekohe Beach in Otago Neuseeland.

Moeraki Boulders – Naturwunder in Neuseeland

Die Moeraki Boulders am Koekohe Beach an der Küste Otagos in Neuseeland sind für die einen Riesenmurmeln im Meer für die anderen gigantische Kumara-Kartoffeln. Auf jeden Fall sind die Moeraki Boulders eines der großen Naturwunder in Neuseeland, das Du nicht verpassen solltest.

Mehr lesen …
Waitangi und die Bay of Island in Neuseeland.

Bay of Islands und der Treaty of Waitangi in Neuseeland

Die paradiesisch schöne Bay of Islands und das erhabene Waitangi sind Gründungsorte des neuseeländischen Staates. Früher hieß diese Weltgegend Hellhole of the Pacific, Höllenloch des Pazifiks. Tatsächlich begegneten hier die Maori zum ersten Mal den Einwanderern aus Europa. Eine Spurensuche.

Mehr lesen …
Boote liegen am Golf von Neapel im Hintergrund der Vulkan Vesuv.

Die 10 schönsten Orte am Golf von Neapel

Der Golf von Neapel ist traumhaft schön! Campania Felix, glückliche Landschaft eben. Alles ist im Überfluss vorhanden: Atemberaubende Schönheit der Natur kombiniert mit überwältigenden Städten und Weltkultur. Was ist wirklich sehenswürdig? Natürlich die 10 schönsten Orte am Golf von Neapel!

Mehr lesen …

Dünenwandern, das

Mit den nackten Füßen in Dünen und Sand – für viele der Inbegriff von Freiheit. Am Meer gewinnt dieser Wohlfühlfaktor noch eine zusätzliche Komponente. Wir atmen klare, an der Nordsee sogar jodhaltige, salzige Luft. Wo und wie geht das besonders gut?

Mehr lesen …

Pellworm. Auf der Nordseeinsel ins Frühjahr starten

ie kleine Insel Pellworm liegt westlich von Husum im nordfriesischen Wattenmeer. Pellworm hat seinen Reiz in der Abgeschiedenheit und in der stillen Schönheit des Alltäglichen. Sie empfiehlt sich für Menschen, die Natur und Stille lieben und vom Herben fasziniert sind.

Mehr lesen …

Schweden. 7 Tipps für deine Reise

Schweden ist vielen Reisenden aus Deutschland emotional nah. Naturliebende Urlauber mit Sinn für Lässigkeit wissen die Schönheit des Skandinavischen Stars zu schätzen. Was gut zu wissen ist und dein Schweden Erlebnis vielleicht noch schöner macht, ist in diesen Tipps zusammengefasst.

Mehr lesen …
Südirland, Mit dem Seekajak entlang der Südküste von Sherkin Island (A. Gaasterland)

Südirland – Seefahrt mit Kajak

Die Grafschaft Cork in Südirland ist so etwas wie die Riviera der grünen Insel. Steile Klippen, verschlungene Wasserwege, (meist) sonniges Wetter – beste Voraussetzungen also, um per Kajak in See zu stechen. Auch Anfänger können das. Hier ist der Beweis!

Mehr lesen …

Göteborg Spezial. Von Schären bis Volvo

Göteborg bietet als zweitgrößte Stadt Schwedens viele Sehenswürdigkeiten, vor allem in der Altstadt, mit seiner gemütlichen Kaffeehauskultur und dem Volvo Museum. Ein besonderes Highlight liegt vor der Stadt im Meer: Die Schärengarten, in denen Besucher von Insel zu Insel hüpfen können.

Mehr lesen …

Wattolümpiade Brunsbüttel: Wattn Spaß!

Die Wattolümpiade ist DIE Benefizveranstaltung im hohen Norden. Alle zwei Jahre feiern Schlicklustige sportliches Rummoddern im Elbwatt bei Brunsbüttel. Was da genau passiert und was sich hinter dem „schmutzigen Sport für eine saubere Sache“ verbirgt? Wir haben uns mal umgeschaut.

Mehr lesen …

Meine Lieblingsfotos aus Australien. Fotoparade 1-2018

Wie die Zeit vergeht. Diese Tatsache versetzt uns regelmäßig in Aufruhr. Die Zeit hingegen bleibt, äh, läuft unbeeindruckt weiter. Wie die Kalenderblätter rieseln, kann ich mittlerweile auch gut an der #fopanet feststellen. Habe ich gefühlt gerade erst meine Bilderordner nach schönen Reisemotiven durchforstet, hocke ich schon wieder hier. Und versüße mir einen dieser brütend heißen Berlin Sonntage, indem ich gedanklich durchs letzte halbe Jahr reise. Für die Fotoparade 1-2018 von Michael von Erkunde die Welt.

Mehr lesen …
Great Ocean Road in Australien

Von Melbourne zur Great Ocean Road

Australien ohne die Great Ocean Road ist wie ein Sommer ohne Eiscreme. Von Melbourne aus ist das Naturspektakel mit dem Mietwagen in wenigen Stunden erreichbar. Was du auf diesem Kurztrip entlang der südöstlichen Küste keinesfalls verpassen solltest, berichten wir hier.

Mehr lesen …
Zum Tee auf die Azoren-Inseln: Europas einzige Teeplantagen wachsen auf den Azoren

Zum Tee auf die Azoren-Inseln

China, Indien, Japan – da kommt Tee her. Aber aus Europa? Es gibt ihn tatsächlich, aber ganz versteckt: im äußersten Westen des Kontinents, auf São Miguel, der größten der Azoren-Inseln. Die Teeplantagen liegen direkt am Meer. Ein Museum erzählt ihre Geschichte

Mehr lesen …

Tasmanien – Tipps für die Planung deiner Rundreise

Eine Woche durch Tasmanien. Reicht das aus, um einen Eindruck dieser faszinierenden australischen Insel zu bekommen? Wie gehen Reisende am besten vor, welche Sehenswürdigkeiten sollten Besucher auf keinen Fall verpassen und wie viel Budget sollte man einplanen? Dieser Beitrag verrät’s.

Mehr lesen …
Kein Wappentier, sondern eine mächtige Zeder ist das traditionelle Emblem des Libanon

Libanon – kann man dahin reisen?

Frieden ist nicht gerade ein Markenzeichen des Libanon. Trotzdem gibt es friedliche Orte – längst nicht immer waren Kultur und Religion so zerrissen wie heute. Dass das Nahostland mit seiner Hauptstadt Beirut eine Reise wert ist, zeigt eine kurze Stippvisite

Mehr lesen …

Winterlich Wardern in Heiligenhafen

Lange Strandspaziergänge in klirrender Kälte, bibbernd in die Butze und es sich dann gemütlich machen. Ein echter Wintertraum. Der sich an Nord- und Ostseeküste gut verwirklichen lässt. Warum Heiligenhafen eine Neuentdeckung wert ist? Na, weil’s was Neues gibt aufm Warder…

Mehr lesen …

Malerisches Portugal. Echte Puppenstädte

Am Atlantik ist Portugal wild – und malerisch. Im Hinterland verbindet sich das Meer mit kleinen Städten, in denen die Zeit höchst lebendig stehen geblieben ist. Zeit für einen Besuch. Wir nehmen euch mit auf zwei Tagesausflüge nach Aveiro und Óbidos.

Mehr lesen …

Ausspannen zwischen São Martinho und Nazaré

An der portugiesischen Costa do Prata zwischen Lissabon und Porto machen die Einheimischen am liebsten Urlaub, heißt es. Ob sie sich wundern, was wir unter ihnen verloren haben? Im Hinterland von São Martinho do Porto, anstatt an der Algarve abzuhängen?

Mehr lesen …
Der Dom San Andrea in Amalfi am Golf von Salerno in Italien.

Amalfi – Ein rätselhaftes Paradies in Italien

Amalfi ist eine zauberhafte Stadt am Golf von Salerno. Am besten erreichst Du den sehenswerten Ort über die schönste Küstenstraße der Welt, die Amalfitana. Das Küstenstädtchen war schon immer eine paradiesische Stadt für Superreiche. Früher hießen sie Rufolo oder Pantaleoni. Heute Sophia Loren oder Bernard Arnault. Sogar über Jacky Kennedy munkeln sie hier noch. Jacky wer? Genau, auch Amalfi ist in die Jahre gekommen. Trotzdem super toll.

Mehr lesen …
Gran Paradiso: Hotels am Hafen von Sorrent

Sorrent – Gran Paradiso

Frühling in Sorrent: Wie oft war ich in Pompeii? Auf Capri? Auf dem Vesuv? Ich weiß es nicht. In den 1990ern als Reiseleiter am Golf von Neapel zu arbeiten war Himmel und Hölle zugleich. Mein Standorthotel hieß Gran Paradiso. Der Name war Programm.

Mehr lesen …
Kitschige Teller: Souvenirs vom Vulkan Vesuv.

Vesuv – Einem Vulkan geht die Puste aus

Der Vesuv ist der Schicksalsberg der süditalienischen Megacity Neapel. Millionen Menschen leben an den Hängen dieses hochexplosiven Vulkans, dessen katastrophaler Ausbruch im Jahre 79 die Städte Pompeji und Herculaneum zerstörte. Wie sieht so ein gefährlicher Feuerberg aus nächster Nähe aus?

Mehr lesen …
Stralsund: Häuser in der Mühlenstraße am Alter Markt. Im Hintergrund die Türme der Ratskirche St. Nikolai

Erfolgreiches Bürgerprojekt: Stralsund am Meer

Kirchen, Cafés und Parkplätze gibt‘s in Stralsund an jeder Ecke. Drum herum viel, viel Wasser und eine Mordsbrücke nach Rügen. In den Gassen steht jede Menge Backsteingotik, doch das eigentliche Flair der Altstadt ist das unverkennbar hanseatische Selbstbewusstsein ihrer Bewohner

Mehr lesen …

Roadtrip. Von Palenque nach Tulum im Bus

Der Roadtrip „Halbinsel Yucatán“ geht weiter. Mit Chichén Itzá, Mérida und Campeche haben wir für unser Empfinden schon viel gesehen. In diesem Teil der Reise machen wir einen Abstecher nach Chiapas in den Dschungel und fahren über Chetumal nach Tulum.

Mehr lesen …

Mexiko. Mit Taxi und Bus durch Yucatán

Die Halbinsel Yucatán gehört sicherlich zu den schönsten Gegenden Mexikos. Archäologische Attraktionen, mexikanisches Stadtleben, Küstenabschnitte und Naturphänomene. Diese zweiteilige Rundreise gegen den Uhrzeigersinn ist ein Roadtrip per Überlandbus und Taxi. Teil 1 führt von Chichén Itzá über Mérida nach Campeche.

Mehr lesen …

Dithmarschen. Eine Insel in Schleswig-Holstein

Dithmarschen ist mehr als Kohl, Watt und Krabben. Der Horizont hängt tief und weit unter dem wechselhaften Himmel. Gehalten wird er, scheint’s, nur von den lehmigen, schweren Böden. Doch die Überraschung kommt von oben, denn Dithmarschen ist eine Insel. Oder?

Mehr lesen …
Azoren – im Land der Vulkane: Die Natur baut hier die spektakulärsten Landschaften.

Azoren: Vulkanland mit Banlieue

Gemäßigtes Klima, fruchtbare Böden, spektakuläre Landschaften: Die vulkanische Azoren-Insel São Miguel sieht aus wie ein rundum glückliches Eiland. Doch das Glück ist ungleich verteilt – nicht alle profitieren vom Segen der üppigen Natur. Dabei liegt gerade in ihr die Zukunft

Mehr lesen …

Puerto Escondido, Workation @ Pazifik?

Brandungsverwöhnt liegt Puerto Escondido an der Pazifikküste Mexikos. Von Surfern geliebt, von erholungssuchenden Winterflüchtigen geschätzt, hat es der Ort im Bundesstaat Oaxaca sogar auf die NY-Times-Liste der 52 Places to go in 2017 geschafft. Ein Paradies für digitale Nomaden? Vielleicht…

Mehr lesen …
Landschaft auf den Azoren.

Azorenhoch im Garten Eden

Die Bibel will uns weismachen, der Garten Eden sei verschlossen. Von wegen! Wir waren dort. Er liegt mitten im Atlantik und quillt geradezu über vor Natur, gezähmter und wilder. Sein Name ist São Miguel – wie die Hauptinsel der Azoren

Mehr lesen …
Mother City: Die Statue des südafrikanischen Staatsmanns Jan Smuts vor der Kulisse des Tafelbergs

Mother City: Kapstadt zu Fuß entdecken

Stadtrundfahrten sind bequem, aber oberflächlich. Wer Südafrikas „Mother City“ – die älteste Stadt des Landes – wirklich kennenlernen will, geht zu Fuß, folgt seiner Nase und vertraut auf die Hilfsbereitschaft der Menschen. Die stellt selbst den Tafelberg in den Schatten.

Mehr lesen …

Stettiner Haff: 8 Winter-Tipps

Die Saison ist kurz am Stettiner Haff. Im Oktober geht auch der Fährverkehr nach Swinemünde in den Winterschlaf. Dann ist Ruhe. Natursuchende mit einer Vorliebe für kleine Preise und große Stille finden’s super. Sie finden hier im Winter Erholung pur.

Mehr lesen …
Bullauge im Auwanderungsmuseum Bremen.

Wir Auswanderer. Ein Museumserlebnis

Ein Boarding Pass, eine Chipkarte – schon wechseln wir für zwei Stunden die Identität. Hinter uns liegt das verarmte, despotische Europa, vor uns die neue, freie Welt. Mitten in der Flüchtlingsdebatte bietet das Deutsche Auswanderer-Haus in Bremerhaven einen spannenden Perspektivwechsel

Mehr lesen …

2016 | Ein Jahr in Bildern

2016. Arschlochjahr oder doch ganz okay? Kommt wohl drauf an, von wo man drauf blickt. Was einem auffällt, was einen anzieht und wo es einen hinzieht. Ein tiefer Griff in die Bilderschatzkiste offenbart europäische Flusslandschaften, Haffiges und immer – mehr Meer.

Mehr lesen …

Kalifornien | Wein gegen die Trockenheit

Kalifornien, der Obstkorb der Welt, verdorrt. Mittlerweile hat die Wasserknappheit dramatische Ausmaße erreicht. Noch fließt auch der Wein in Strömen. Doch heißt es bald: Weder Sekt, noch Selters? Ein Roadtrip entlang der Westküste mit Besuch in Paso Robles stimmt nachdenklich.

Mehr lesen …
Die Monte Lattari in Italien mit der Küstenstraße Amalfitana.

Amalfitana – Kurven im Paradies

Für die einen ist die Amalfitana die schönste Küstenstraße Italiens oder gar der ganzen Welt. Für andere ist die Fahrt auf der Strada Statale 163 hoch über der Amalfiküste das letze Abenteuer Europas. Was stimmt? Ich bin durch dieses steile Paradies über dem Mittelmeer gekurvt und habe mir die zauberhafte Landschaft und die kleinen Städte an der Amalfiküste angeschaut. Hier erfährst Du, warum es sich lohnt, die Amalfitana entlang zu fahren.

Mehr lesen …

Das Schweigen der Pinguine von Ruakaka

Auf Reisen erleben wir Neues und Aufregendes, finden Entspannung oder Inspiration, genießen Tapetenwechsel und andere Einflüsse. Doch manchmal begegnen uns auch Rätsel, die wir nicht lösen können, und die uns nachhaltig beschäftigen. Diese Geschichte ist ein morbides Mitbringsel aus Neuseeland.

Mehr lesen …

Portugal-Ein Roadmovie. Teil 2

Bei einer Autofahrt durch Portugal von Sintra über Lissabon bis zur Sandalgarve fliegen die Sommertage wie die Landschaften an einem vorbei. Gleichzeitig stellt sich die Zeit auf ziellose Entspannung um. Einfach Fahren. Nicht suchen. Finden. Jeden Moment. Das ist Reiseglück.

Mehr lesen …
Ouessants Küste unter einem gewaltigen Himmel

Go West – Ouessant

Steife Brise, schroffe Klippen, grandiose Einsamkeit: Kurz vor Ostern herrscht auf Ouessant noch Winterschlaf. Wir haben das Eiland fast für uns – wenn nicht gerade ein Insulanerauto ums Eck kurvt. Urlaub am äußersten Ende der Bretagne: Go West – Ouessant.

Mehr lesen …