Meer

Eine Burg in Apulien im Süden von Ialien.

Apulien – Italiens heißer Stiefelabsatz

Apulien ist eine charmante Region im Süden Italiens. 800 Kilometer Küste, großartige Landschaften voller Olivenhaine und malerische Städte machen aus Apulien ein fantastisches Reiseziel. Außerdem ist die apulische Küche super lecker und du kannst großartige Kunstwerke und typisch italienische Lebensart entdecken. Hier findest Du Infos und Reiseberichte, die dir helfen deinen Urlaub zu planen.

Mehr lesen …
Fresko in der Villa Oplontis in Torre Annunziata.

Die Villa Oplontis – Welterbe am Golf von Neapel

Die Villa Oplontis in Torre Annunziata – auch bekannt als Villa der Poppea – ist eine Wucht. Die Ausgrabung dieses römischen Luxusanwesens für Superreiche ist als UNESCO Weltkulturerbe gelistet und trotzdem eine Art Geheimtipp am Golf von Neapel. Deswegen solltest Du die Villa Oplontis auf jeden Fall besuchen! Dann ist da noch die moderne Stadt Torre Annunziata und das Meer. Goethe hat es hier vor über 200 Jahren gut gefallen, aber wie sieht es heute aus?

Mehr lesen …
Die Uferpromenade der Hafenstadt Otranto in Apulien.

Otranto eine charmante Hafenstadt in Apulien

Otranto, die charmante Hafenstadt an der Küste des Salento in Apulien, bezaubert durch eine fantastische Lage an der Adria. Das leuchtende Meer verführt mit 50 Shades of Blue zum träumen. Nur 80 Kilometer entfernt am östlichen Ufer der Adria liegt Albanien. Außerdem hat die Altstadt von Otranto viel zu bieten. In der normannischen Kathedrale kannst Du ein geheimnisvolles Mosaik entdecken und verwinkelte Gassen laden zum verweilen und flanieren ein.

Mehr lesen …
Die Moeraki Boulders am Koekohe Beach in Otago Neuseeland.

Moeraki Boulders – Naturwunder in Neuseeland

Die Moeraki Boulders am Koekohe Beach an der Küste Otagos in Neuseeland sind für die einen Riesenmurmeln im Meer für die anderen gigantische Kumara-Kartoffeln. Auf jeden Fall sind die Moeraki Boulders ein Naturwunder in Neuseeland, das Du nicht verpassen solltest.

Mehr lesen …
Waitangi und die Bay of Island in Neuseeland.

Bay of Islands und der Treaty of Waitangi in Neuseeland

Die paradiesisch schöne Bay of Islands und das erhabene Waitangi sind Gründungsorte des neuseeländischen Staates. Früher hieß diese Weltgegend Hellhole of the Pacific, Höllenloch des Pazifiks. Tatsächlich begegneten hier die Maori zum ersten Mal den Einwanderern aus Europa. Eine Spurensuche.

Mehr lesen …

Der Heilige Nikolaus und seine Kirche in Bari

Der Heilige Nikolaus gehört eigentlich nach Myra – dem heutigen Demre in der Türkei. Trotzdem hat er sein Grab und eine beeindruckende Kirche in Bari in Apulien. Dort kennen sie Nikolaus noch im Original als Bischof, nicht als Schoko-Fettwanst mit Zipfelmütze!

Mehr lesen …

Schweden. 7 Tipps für deine Reise

Schweden ist vielen Reisenden aus Deutschland emotional nah. Naturliebende Urlauber mit Sinn für Lässigkeit wissen die Schönheit des Skandinavischen Stars zu schätzen. Was gut zu wissen ist und dein Schweden Erlebnis vielleicht noch schöner macht, ist in diesen Tipps zusammengefasst.

Mehr lesen …

Helgoland. Langsam erleben oder flott umrunden?

Ich habe das letzte Bett auf Helgoland erwischt. Für Oktober. Wieso ich Vorfreude auf die Mutter aller deutschen Inseln hier auch als banges Gefühl schildere? Das klärt sich gleich. Und – ein informativer Blick auf den roten Felsen ist auch dabei.

Mehr lesen …

12 ultimative Apulien Tipps

Apulien: Fast 800 Kilometer Küste, über 60 Millionen Olivenbäume, uralte Städte, fantastische Burgen, roter Klatschmohn und super leckeres Essen. Der scharfe Stiefelabsatz Italiens hat ziemlich viel für den Urlaub zu bieten. Da verliert man schnell den Überblick. Diese ultimativen Apulien Tipps helfen Dir, Deine Reise zu planen!

Mehr lesen …
Great Ocean Road in Australien

Von Melbourne zur Great Ocean Road

Australien ohne die Great Ocean Road ist wie ein Sommer ohne Eiscreme. Von Melbourne aus ist das Naturspektakel mit dem Mietwagen in wenigen Stunden erreichbar. Was du auf diesem Kurztrip entlang der südöstlichen Küste keinesfalls verpassen solltest, berichten wir hier.

Mehr lesen …

Winterlich Wardern in Heiligenhafen

Lange Strandspaziergänge in klirrender Kälte, bibbernd in die Butze und es sich dann gemütlich machen. Ein echter Wintertraum. Der sich an Nord- und Ostseeküste gut verwirklichen lässt. Warum Heiligenhafen eine Neuentdeckung wert ist? Na, weil’s was Neues gibt aufm Warder…

Mehr lesen …

Neuseeland – very beautyful!

In meinem letzten Post Blackbox Neuseeland habe ich gefragt: “Wozu überhaupt noch Bilder machen?” Antwort: Moose, Bartflechten, Nebel, Farne und Spinnennester sind unglaublich faszinierend, oder einfach kitschig schön. All diese zauberhaften Motive bietet Neuseeland im Überfluss. Ich konnte nicht widerstehen.

Mehr lesen …

Blackbox Neuseeland

Kennst Du das? An einer tollen Sehenswürdigkeit willst Du ein Foto machen doch plötzlich merkst Du: Du bist nicht allein. So ging es mir in Neuseeland. Überall Menschen, die Berge, Wolken, Farnknospen und Grillteller fotografieren. Wozu überhaupt noch Bilder machen?

Mehr lesen …
karibik

Insel, die

Inseln üben auf viele Menschen eine große Magie aus. Eine Insel kann Zufluchtsort und Sehnsuchtsort sein. Man kann auch stranden und einen Inselkoller kriegen, anwachsen und sein persönliches Inselglück finden. Was suchen wir auf Inseln? Und ist jeder seine eigene?

Mehr lesen …

Ausspannen zwischen São Martinho und Nazaré

An der portugiesischen Costa do Prata zwischen Lissabon und Porto machen die Einheimischen am liebsten Urlaub, heißt es. Ob sie sich wundern, was wir unter ihnen verloren haben? Im Hinterland von São Martinho do Porto, anstatt an der Algarve abzuhängen?

Mehr lesen …
Gran Paradiso: Hotels am Hafen von Sorrent

Sorrent – Gran Paradiso

Frühling in Sorrent: Wie oft war ich in Pompeii? Auf Capri? Auf dem Vesuv? Ich weiß es nicht. In den 1990ern als Reiseleiter am Golf von Neapel zu arbeiten war Himmel und Hölle zugleich. Mein Standorthotel hieß Gran Paradiso. Der Name war Programm.

Mehr lesen …

Dithmarschen. Eine Insel in Schleswig-Holstein

Dithmarschen ist mehr als Kohl, Watt und Krabben. Der Horizont hängt tief und weit unter dem wechselhaften Himmel. Gehalten wird er, scheint’s, nur von den lehmigen, schweren Böden. Doch die Überraschung kommt von oben, denn Dithmarschen ist eine Insel. Oder?

Mehr lesen …

Puerto Escondido, Workation @ Pazifik?

Brandungsverwöhnt liegt Puerto Escondido an der Pazifikküste Mexikos. Von Surfern geliebt, von erholungssuchenden Winterflüchtigen geschätzt, hat es der Ort im Bundesstaat Oaxaca sogar auf die NY-Times-Liste der 52 Places to go in 2017 geschafft. Ein Paradies für digitale Nomaden? Vielleicht…

Mehr lesen …
Landschaft auf den Azoren.

Azorenhoch im Garten Eden

Die Bibel will uns weismachen, der Garten Eden sei verschlossen. Von wegen! Wir waren dort. Er liegt mitten im Atlantik und quillt geradezu über vor Natur, gezähmter und wilder. Sein Name ist São Miguel – wie die Hauptinsel der Azoren

Mehr lesen …
Friedhof in Isla Holbox, Mexiko.

Isla Holbox – Ein bedrohtes Paradies

Immer wenn Reisende ihre Erfahrungen teilen oder auch wenn Einheimische sich vom schnellen Geld locken lassen, sind Paradiese in Gefahr. Isla Holbox ist ein solches Paradies. Wie schaut es aus am Ende der Halbinsel Yucatan, direkt am Golf von Mexiko?

Mehr lesen …

Kalifornien | Wein gegen die Trockenheit

Kalifornien, der Obstkorb der Welt, verdorrt. Mittlerweile hat die Wasserknappheit dramatische Ausmaße erreicht. Noch fließt auch der Wein in Strömen. Doch heißt es bald: Weder Sekt, noch Selters? Ein Roadtrip entlang der Westküste mit Besuch in Paso Robles stimmt nachdenklich.

Mehr lesen …
Die Monte Lattari in Italien mit der Küstenstraße Amalfitana.

Amalfitana – Kurven im Paradies

Für die einen ist die Amalfitana die schönste Küstenstraße Italiens oder gar der ganzen Welt. Für andere ist die Fahrt auf der Strada Statale 163 hoch über der Amalfiküste das letze Abenteuer Europas. Was stimmt? Ich bin durch dieses steile Paradies über dem Mittelmeer gekurvt und habe mir die zauberhafte Landschaft und die kleinen Städte an der Amalfiküste angeschaut. Hier erfährst Du, warum es sich lohnt, die Amalfitana entlang zu fahren.

Mehr lesen …

Das Schweigen der Pinguine von Ruakaka

Auf Reisen erleben wir Neues und Aufregendes, finden Entspannung oder Inspiration, genießen Tapetenwechsel und andere Einflüsse. Doch manchmal begegnen uns auch Rätsel, die wir nicht lösen können, und die uns nachhaltig beschäftigen. Diese Geschichte ist ein morbides Mitbringsel aus Neuseeland.

Mehr lesen …

Nackt zum Wrack. Norderney im Sommer

In der Hauptsaison betört Norderney mit üppiger Sinnlichkeit. Die beliebte Ostfriesische bietet Meermeditationen in unendlichen Varianten. Und Party. Der Kontrast zwischen Thalasso- und Geselligkeits-Hotspot ist jetzt so stark wie der Duft der Dünenrosen. Abseits feiernder Gruppen bleiben Einsiedler für sich.

Mehr lesen …

Portugal-Ein Roadmovie. Teil 2

Bei einer Autofahrt durch Portugal von Sintra über Lissabon bis zur Sandalgarve fliegen die Sommertage wie die Landschaften an einem vorbei. Gleichzeitig stellt sich die Zeit auf ziellose Entspannung um. Einfach Fahren. Nicht suchen. Finden. Jeden Moment. Das ist Reiseglück.

Mehr lesen …
Baia auf den Phlegräischen Feldern.

Pozzuoli und die Phlegräischen Felder

Der zweite Teil des Reiseberichts auf die Phlegräischen Felder, die Brennenden Felder, nördlich von Neapel verweilt noch ein wenig in Pozzuoli. Ich besuche ein Amphitheater, klopfe vergebens an eine Kirchentür, trinke einen leckeren Aperol, verliere mich schließlich in mythischen Landschaften.

Mehr lesen …
Macellum in Pozzuoli.

Pozzuoli – Leben mit dem Supervulkan

In Pozzuoli leben Menschen seit Jahrtausenden auf einem explosiven Supervulkan. Mitten in den Campi Flegrei, den brennenden Feldern. Beunruhigt sind sie darüber aber nicht. Obwohl sich die Erde unter ihren Füßen ständig bewegt. Zugfahrt durch eine geheimnisvolle und mystische Landschaft.

Mehr lesen …
Ouessants Küste unter einem gewaltigen Himmel

Go West – Ouessant

Steife Brise, schroffe Klippen, grandiose Einsamkeit: Kurz vor Ostern herrscht auf Ouessant noch Winterschlaf. Wir haben das Eiland fast für uns – wenn nicht gerade ein Insulanerauto ums Eck kurvt. Urlaub am äußersten Ende der Bretagne: Go West – Ouessant.

Mehr lesen …

Portugal, ein Roadmovie. Teil 1

Wir lieben Portugal. Aus ganzem Herzen. In Teil 1 unseres Roadmovies durch ein Land, das so viel mehr ist als Fado und Saudade, reisen wir durch den Norden. Über Chaves entlang des Douro bis nach Porto. Und die Atlantikküste runter.

Mehr lesen …
Robben-Island, Hafentor

Kapstadt – Robben Island

Früchte aus Südafrika? Kamen bei uns nicht auf den Tisch. Robben Island? Ein Ort schreienden Unrechts. Jetzt stehe ich plötzlich selbst auf der Gefängnisinsel, die heute ein Museum ist. Brutaler Apartheid-Terror machte sie am Ende zur Keimzelle des modernen Südafrika.

Mehr lesen …

NZ: (M)ein Irrenhaus in Hokitika

Neuseeland. Fernes Land, Sehnsuchtsland, sagenhaftes Land! Neben Zielen für Extremsportler und Outdoor-Fans bietet die Südinsel auch Schräges und Verwunschenes. In Hokitika, dem Ort des Wild Food Festivals, kann man in einer ehemaligen Irrenanstalt übernachten und über sie hinweg fliegen. Verrückt, oder?

Mehr lesen …
Drei aufregende Kapstadt-Ausflüge

Drei aufregende Kapstadt-Ausflüge

Die drei -Highlights liegen gleich um die Ecke und sind teilweise sogar per Bus zu erreichen. Für drei aufregende Kapstadt-Ausflüge gibt’s hier Tipps und Impressionen: Tafelberg, Löwenkopf (noch so ein Berg) und Kap der Guten Hoffnung.

Mehr lesen …
Windumtost – Kap der Guten Hoffnung

Windumtost – Kap der Guten Hoffnung

Am Kap der Guten Hoffnung biegt Afrika nach Osten ab und macht den Seeweg nach Indien frei. Das ist eine Interpretation des Namens. Heute liegt hier ein artenreiches Naturschutzgebiet. Vom windumtosten Klippenweg blicken wir hinab auf den Kampf der Elemente.

Mehr lesen …

Amrum: Große Kleine in der Nordsee

Schietwetter im Hochsommer oder Herbstwetter vom Feinsten? Die Nordsee lehrt einen, das Leben zu nehmen, wie es ist. Und die Feste so zu feiern, wie sie fallen. Wer kommt mit uns nach Amrum, auf die charmante Nordseeinsel mit dem berühmten Kniepsand?

Mehr lesen …
Krabbenkutter im Wattenmeer der Nordsee.

Nordsee Segeln 2/2 Watt’n Meer!

Der zweite Teil der Reise erzählt vom Seglerglück im Wattenmeer. Einer Fahrt im Takt der Gezeiten zwischen Ostfriesischen Inseln und niedersächsischem Festland. Von Häfen und Seehunden. Vom moderat-mondänen Nordseebad Wangerooge, dem malerisch-idyllischen Spiekeroog und von Langeoog, dem Familienparadies für Radfahrer.

Mehr lesen …

Nordsee Segeln 1/2 – Watt’n Meer!

Eine Woche segeln im niedersächsischen Wattenmeer. Ein Nordsee-Törn als Wechselbad aus Sonne und Regen, Ebbe und Flut, Sturm und Flaute, Wassersport und Landgang, Entspannung und Adrenalin. Dieser Reisebericht macht es wie das Watt und pendelt gelassen zwischen den Extremen mit.

Mehr lesen …

Segeln in der Karibik. In Bildern

Ihr habt Lust auf Sonne und Meer, wollt aber nicht die ganze Zeit am selben Strand rumliegen? Auf einem Segeltörn in der Karibik gleitet ihr an den schönsten Küsten vorbei, ankert in Traumbuchten, genießt Natur pur. Einige Eindrücke in Bildern.

Mehr lesen …

Amarcord – ich erinnere mich an Cervia

Vor 40 Jahren fuhr unser Gastautor Marcus zum ersten Mal an die italienische Adria. Familienurlaub im reizenden Badeort Cervia. Das erste Mal war so beeindruckend, dass Marcus Wiederholungstäter wurde. Immer wieder Italien. Hier seine begeisterte Liebeserklärung an das bezaubernde Cervia.

Mehr lesen …
Adria Küste in Apulien in Torre Guaceto.

Apulien – Was hängen bleibt?

Wie wird eine Reise Erinnerung? Eine Umarmung? Ein Sonnenuntergang? Ein leckeres Eis? Sind es die großen Monumente oder die kleinen Dinge? Ich habe versucht zu erinnern, was mich in Apulien berührt und begeistert hat, so dass es lange hängen bleibt:

Mehr lesen …

Eine Nacht in Bari oder die Passeggiata am Meer

Bari in Süditalien. Kenn ich von der Durchreise. Nie länger als 4 Stunden. Wie schade! Denke ich. Bari scheint doch interessant: Hauptstadt der Region Apulien. Hafen an der azurblauen Adria. Wahlheimat des heiligen Nikolaus. Mein Wochenende und eine Nacht in Bari.

Mehr lesen …

Haifa: Meer, Stadt & Berg

Haifa ist die große Überraschung meiner Israel Reise. Touristen kommen nur wegen der berühmten Gärten der Bahai nach Haifa. Dabei gibt es tolle Sachen zu entdecken: Eine malerische Altstadt. Abwechslungsreiche Bauhaus-Architektur. Das azurblaue Mittelmeer. Orientalische Schlemmereien wie Baklava und Hummus.

Mehr lesen …