Reise Bilder

Brindisi – Streetart & Kreuzzug

Brindisi – Streetart & Kreuzzug

Fantastische Ungeheuer und groteske Monster erfreuen sich in Apulien besonderer Beliebtheit. Schon vor 1000 Jahren wurden in Brindisi Fantasy-Wesen filigran in Stein gemeißelt und an Kirchentüren befestigt. Heute werden bizzare Gestalten mit Spraydosen auf Wände gesprüht. Eine Zeitreise in Bildern.
Flanieren durch Stettin

Flanieren durch Stettin

Stettin ist Berlin näher als Hamburg. Auf der Landkarte. Keine zwei Stunden dauert die Fahrt mit der Regionalbahn. Und dann: L-OST in Translation. Die Hauptstadt Westpommerns hat mich positiv überrascht. Traditionsbewusst und frech. Willkommen zu einem Fotospaziergang entlang der Oder. ...
Tel Avivs kleine Läden

Tel Avivs kleine Läden

Tel Aviv. Eine Stadt voller kleiner Läden. Die haben es wegen Wirtschaftskrise und Shopping-Malls ziemlich schwer. Viele stehen leer. Sie haben Patina angesetzt und träumen von besseren Zeiten als schickes Café oder elegante Boutique. Überblick über interessante Immobilien mit Potential.
Haifa Foto Tagebuch

Haifa Foto Tagebuch

Haifa ist eine Stadt im Umbruch. Beim Spaziergang durch Haifas Zentrum entdecken wir eine Stadt mitten im Strukturwandel von einer Arbeiter- und Hafenstadt zum Hochtechnologie Standort. Einige Stadtviertel blühen auf. Andere zerfallen. Diese Fotostrecke zeigt, was uns besonders beeindruckt hat. ...
Tel Aviv Streetart

Tel Aviv Streetart

Tel Aviv wird die weiße Stadt genannt. Weiße Wände laden natürlich dazu ein, was dranzukritzeln, draufzumalen oder anzukleben. In Tel Aviv wird so ein Angebot sehr gerne angenommen. Deswegen gibt es auch viel Streetart zu entdecken. Hier eine kleine Auswahl.
Neapels Kunst Metro, Teil 2

Neapels Kunst Metro, Teil 2

Neapel bekommt die schönste U-Bahn der Welt. Die Haltestellen sind Kunstwerke und Museen zugleich. Im Untergrund von Neapel gedeiht eine farbenprächtige, besinnliche und poppige Gegenwelt zum Chaos des städtischen Alltags. 2. Teil der Fotostory über die Underground Art in Neapel.
Advent zwischen Büsum und Berlin

Advent zwischen Büsum und Berlin

Ein Reisebericht in 24 Kapiteln. Von uns für euch. Bis Heiligabend findet ihr hinter jedem unserer Poller eine Geschichte. In den einzelnen Episoden teilt die Autorin kleine Beobachtungen, wagt Fragen nach Heimat und Konsum und berichtet von Vertrautem oder Überraschendem.
San Sebastian – die Schöne am Meer

San Sebastian – die Schöne am Meer

Donostia nennen die Basken San Sebastian. Die Kulturhauptstadt Europas 2016 gehört zu den teuersten Metropolen Spaniens – und zu den schönsten! Absoluter Hingucker: die Bucht „La Concha“. Regenwolken sind Teil der Inszenierung. Rundgang durch einen Badeort, der Rummel gewöhnt ist.
Tarent – ein zerborstener Diamant

Tarent – ein zerborstener Diamant

1959 halluziniert Pier Paolo Pasolini Tarent als riesigen zersplitterten Diamanten. Leuchtend über azurblauem ionischen Meer. Heute ist dieses fantastische Tarent ein sterbender Moloch. Roter Dioxinstaub aus Glutöfen des größten Stahlwerks Europas vergiftet die Bewohner. Die barocke Altstadt ist völlig ruiniert.
Tel Aviv Central Bus Station

Tel Aviv Central Bus Station

Busse sind in Israel das öffentliche Verkehrsmittel für Reisen quer durchs Land. Tel Aviv besitzt den zweitgrößten Busbahnhof weltweit, ein gigantisches Beton-Labyrinth. Brutalismus pur. Ganz oben die Busse. Dazwischen Shopping-Malls, Leerstand und verwirrte Reisende. Eine erste Orientierung in Bildern.
Metro Art in Neapel

Metro Art in Neapel

Morgens in der Metro von Neapel: „Ist das sauber hier“, ruft ein überraschter Tourist seiner Begleiterin zu. Neapel ist nicht nur Müll und Camorra! Neapel hat mit der Kunst Metro die schickste U-Bahn in ganz Europa. Hier findest Du Foto-Beweise!
Mont Saint-Michel: Klosterberg im Watt

Mont Saint-Michel: Klosterberg im Watt

An diesem Koloss haben sich die Engländer jahrhundertelang die Zähne ausgebissen. Bis heute symbolisiert der Mont Saint-Michel Frankreichs Nationalstolz. Entsprechend groß ist der Andrang. Wir machen uns trotzdem auf – der Pendelbus von Saint-Malo braucht kaum mehr als eine Stunde.