Unesco Welterbe

1972 wurde das „Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt“ verabschiedet. Bis heute wurden über 1000 Weltkulturerbe- oder Weltnaturerbestätten in 161 Ländern der Welt wegen ihrer Einzigartig oder Authentizität von der UNESCO mit dem begehrten Titel ausgezeichnet. Einige der Welterbestätten haben wir besucht und bereist. Auf dieser Seite findest Du Reiseberichte und Artikel zu Orten, Denkmälern und Landschaften, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören.
Eine römische Brücke führt über den Fluss Etsch direkt in die Altstadt von Verona.

Verona: die schönsten Sehenswürdigkeiten & praktische Tipps

Verona ist die Stadt von Romeo und Julia, des bekanntesten Liebespaares der Literaturgeschichte. Außerdem findet hier in der römischen Arena jedes Jahr ein berühmtes Opernfestival statt. Ganz großes Theater also, oder typisch Italien eben. Aber in Veronas Altstadt kannst Du noch mehr Sehenswürdigkeiten entdecken und Außergewöhnliches erleben. Zum Beispiel an der Etsch spazieren gehen, die romanische Kirche San Zeno besuchen oder einen Ausflug an den Gardasee machen. Hier erfährst Du, wie das alles unter einen Hut passt.

Mehr lesen …
Trulli Häuser in Alberobello in Apulien.

Alberobello & schlumpfige Trulli-Häuser – UNESCO Welterbe in Apulien

Alberobello ist bemerkenswertes Städtchen in Apulien im sonnigen Süden Italiens. Berühmt ist Alberobello für seine schlumpfigen Trulli Häuser. Von denen gibt es hier so viele, dass der Ort in Italien als Hauptstadt der Trulli vermarktet wird und als UNESCO Welterbe geschützt ist. Die Stadt liegt zentral im zauberhaften Valle d’Itria mitten auf einer Hochebene der Murge, jenem verkarsteten Kalkstein-Höhenzug, der Apulien von Norden nach Süden durchzieht. Was erwartet Dich bei den Trulli von Alberobello? Wir verraten es Dir

Mehr lesen …
Castel del Monte, die Krone Apuliens, auf einem Hügel der Murge in Süditalien.

Castel del Monte und die Geheimnisse der Krone Apuliens

Castel del Monte ist wegen seiner 8 Türme und der spektakulären Lage auf einem Hügel der Murge als Krone Apuliens bekannt. Die achteckige Burg wurde im 13. Jahrhundert für Stauferkaiser Friedrich II tief im Süden Italiens errichtet. Allein der oktogonale Grundriss des Kastells inspirierte unzählige Legenden und die verrücktesten Theorien. Außerdem ist der Bauherr, Friedrich II, eine der rätselhaftesten und faszinierendsten Persönlichkeiten des Mittelalters. Geheimnisse, Rätsel, Legenden! Gibt es bessere Gründe, nach Apulien zu fahren und das Castel del Monte zu besuchen?

Mehr lesen …
Der Palazzo Ducale von Federico Montefeltro in Urbino vor den Hügeln der Region Marken in Italien.

Urbino! Die Wiege der Renaissance in Italien

Das zauberhafte Urbino versteckt sich zwischen den sanften Hügeln der Region Marken in der Mitte Italiens. Der Kunstmäzen und Kriegsunternehmer Federico da Montefeltro und ganz besonders der weltberühmte Maler Raffaello Sanzio haben Urbino zu einem Hotspot für die Kultur der Renaissance in Italien gemacht. Die kleine Universitätsstadt wurde deswegen von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt. Hier erfährst Du, welche Sehenswürdigkeiten Du in Urbino entdecken kannst, wo Du einen Aperitivo trinken solltest und wo es das beste Essen gibt.

Mehr lesen …
Kirche im typischen Barock von Lecce in Italien.

Lecce – Die charmante Hauptstadt des Salento in Italien

Lecce in Apulien ist die charmante Hauptstadt des Salento im Süden Italiens. In der kleinen Universitätsstadt lädt eine zauberhafte Altstadt zum Verweilen ein. Außerdem gibt es in Lecce großartige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wegen der vielen Kirchen und Paläste aus der Zeit der Barock ist die Stadt bekannt als das Florenz des Süden. Was Du in Lecce erleben kannst und welche Köstlichkeiten der apulischen Küche du auf jeden Fall probieren solltest, erfährst Du hier.

Mehr lesen …
Der griechische Athene Tempel in den Ausgrabungen von Paestum.

Paestum: griechische Tempel, Weltkulturerbe & Mozzarella aus Italien

Die griechischen Tempel von Paestum gehören zu den großartigsten Sehenswürdigkeiten in Italien. Denn besser erhalten als in Paestum haben sich griechische Tempel nur an wenigen Orten. Die Ausgrabung der ursprünglich Poseidonia genannten Stadt bietet sogar einzigartige Denkmäler, die es sonst nirgendwo in der antiken Welt gibt. Außerdem kannst du im Museum das weltberühmte Grab des Tauchers bewundern. Und auch kulinarisch kommst du auf deine Kosten, denn die echte Mozzarella di buffala kommt aus dieser Gegend. Hier erfährst du alles, was du über Paestum wissen musst.

Mehr lesen …
Blick auf die Sassi di Matera in der Basilikata in Italien.

Die Sassi von Matera – UNESCO Welterbe in Süditalien

Die Sassi von Matera gehören zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten im Süden Italiens. Ein Besuch in Matera macht wegen der uralten Höhlenwohnungen in den Sassi einen großen Eindruck. Heute gehört die Stadt zum UNESCO-Welterbe. 2019 war sie europäische Kulturhauptstadt. Carlo Levi hat über Höhlenstadt in der Basilikata und ihre Bewohner geschrieben. Die Filmemacher Pasolini und Mel Gibson haben in den Sassi Filme gedreht. Sogar im letzten James Bond Film, Keine Zeit zu Sterben ist Matera ein bedeutender Schauplatz. Warum bloß ist die Stadt der Sassi so faszinierend?

Mehr lesen …
Eine Burg in Apulien im Süden von Ialien.

Apulien – Italiens heißer Stiefelabsatz

Apulien ist eine charmante Region im Süden Italiens. 800 Kilometer Küste, großartige Landschaften voller Olivenhaine und malerische Städte machen aus Apulien ein fantastisches Reiseziel. Außerdem ist die apulische Küche super lecker und du kannst großartige Kunstwerke und typisch italienische Lebensart entdecken. Hier findest Du Infos und Reiseberichte, die dir helfen deinen Urlaub zu planen.

Mehr lesen …
Antike Skulptur in den Ausgrabungen von Herculaneum.

Herculaneum Ausgrabungen: Auf den Spuren eines Infernos

Herculaneum ist für viele Reisende einfach die unbedeutende Schwester des weltberühmten Pompeji. Darum fahren sie gar nicht erst hin. Eine kluge Entscheidung? Natürlich nicht! Denn die Ausgrabung von Herculaneum ist super interessant! Das Leben einer römischen Kleinstadt entfaltet sich im Parco Archeologico di Ercolano sehr anschaulich. Außerdem ist die Ausgrabung am Golf von Neapel als UNESCO Welterbe ausgezeichnet. Viele Gründe also, sich in einer Stadt umzuschauen, die 79 n. Chr. im Inferno des Vesuv Ausbruchs unterging.

Mehr lesen …
Fresko in der Villa Oplontis in Torre Annunziata.

Die Villa Oplontis – Welterbe am Golf von Neapel

Die Villa Oplontis in Torre Annunziata – auch bekannt als Villa der Poppea – ist eine Wucht. Die Ausgrabung dieses römischen Luxusanwesens für Superreiche ist als UNESCO Weltkulturerbe gelistet und trotzdem eine Art Geheimtipp am Golf von Neapel. Deswegen solltest Du die Villa Oplontis auf jeden Fall besuchen! Dann ist da noch die moderne Stadt Torre Annunziata und das Meer. Goethe hat es hier vor über 200 Jahren gut gefallen, aber wie sieht es heute aus?

Mehr lesen …
Der schiefe Turm auf der Piazza dei Miracoli in Pisa.

Die Piazza dei Miracoli und der schiefe Turm von Pisa

Der Besuch der Piazza dei Miracoli in Pisa gehört zu den großen Eindrücken einer Reise in die Toskana. Der großartige Dom, der geheimnisvolle Camposanto und der schiefe Turm von Pisa sind schon seit Jahrhunderten Publikumsmagnete, die Italienreisende magisch anziehen. Tatsächlich hat der schiefe Turm trotz Touristenmassen den surrealen Zauber nicht verloren, der ihn umweht. Und deswegen lohnt es sich auch heute, nach Pisa zu fahren, um sich die Piazza dei Miracoli und deren Sehenswürdigkeiten mal genau anzusehen.

Mehr lesen …
Die Kirche Santa Maria della Spina ist eine Pisa Sehenswürdigkeit direkt am Arno.

Pisa und seine charmante Altstadt mal ohne schiefen Turm

Der schiefe Turm von Pisa ist eine der bekanntesten Attraktionen in Italien. Seine weltweite Berühmtheit verschattet die Bedeutung anderer Sehenswürdigkeiten in der Stadt allerdings gewaltig. Das ist schade! Denn in der reizvollen Altstadt von Pisa kannst Du malerischen Straßen und Plätzen voller italienischem Flair entdecken. Hier erfährst Du, welche Sehenswürdigkeiten Dich außer der berühmten Piazza dei Miracoli in Pisa erwarten: der Borgo Stretto, Tuttomondo von Keith Haring und vieles mehr.

Mehr lesen …
Reiterstandbild auf dem Kapitol in Rom.

Das Kapitol in Rom – Geschichten & Legenden

Das Kapitol in Rom ist der kleinste der sagenhaften 7 Hügel Roms aber der bedeutendste. In der Antike symbolisierte das Kapitol das politische und spirituelle Zentrum des römischen Reichs. Die kapitolinische Wölfin mit Romulus und Remus erinnern daran, ebenso das großartige Reiterstandbild des Kaisers Marc Aurel. Seine heutige Gestalt hat das Campidoglio durch den genialen Künstler und Architekten Michelangelo erhalten. Es gibt also viele Gründe, sich auf dem Kapitol in Rom mal umzuschauen.

Mehr lesen …
Stadtkirche der Lutherstadt Wittenberg mit Weihnachtsmarkt.

Lutherstadt Wittenberg – Wallfahrtsort der Reformation

In der Lutherstadt Wittenberg an der Elbe dreht sich alles um Martin Luther und den Beginn der Reformation 1517. Die Thesentür, die Schlosskirche, das Lutherhaus und die Stadtkirche Sankt Marien sind Originalschauplätze, an denen vor über 500 Jahren der Lauf der Welt verändert wurde. Es lohnt sich also nach Wittenberg zu fahren, sogar in der kühlen Jahreszeit.

Mehr lesen …
Die Scrovegni Kapelle in Padua mit Giottos Fresken.

Die Cappella degli Scrovengi & Giottos Meisterwerke in Padua

Padua ist eine wohlhabende und quirlige Studentenstadt in der reichen norditalienischen Region Veneto. Schon allein wegen der entspannten und einladenden Stimmung im mittelalterlichen Zentrum der Stadt lohnt sich ein längerer Aufenthalt. Aber Padua hat auch großartige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Giottos Fresken in der Cappella degli Scrovegni gehören zu den Meisterwerken der europäischen Kunst. Andrea Mantegna hat in der Erimitani Kirche bemerkenswerte Bilder gemalt und auch das Baptisterium ist mit bunten Bildergeschichten ausgeschmückt.

Mehr lesen …
Modell der Ausgrabungen von Pompeji aus Kork.

Pompeji Ausgrabungen – Auf den Spuren eines Infernos

Die Ausgrabungen von Pompeji sind weltberühmt. Denn hier können Besucher erfahren, wie der Alltag in einer römischen Stadt funktioniert. Immer wieder werden in Pompeji spektakuläre Entdeckungen gemacht, die uns zeigen, wie die Menschen hier lebten und während des verheerenden Vesuv Ausbruchs im August 79 starben. Hier erfährst Du, was Dich in den Ausgrabungen von Pompeji erwartet. Ein kurzer Rundgang führt Dich auf den Spuren eines Infernos vom Amphitheater über das Forum bis zur berühmten Villa dei Misteri.

Mehr lesen …
Ausblick auf den Golf von Salerno von einem Aussichtspunkt in Ravello.

Ravello und die Amalfiküste

Der zauberhafte Ort Ravello verwahrt eines der großen Geheimnisse an der Amalfiküste. Verwunschene Villengärten bieten spektakuläre Ausblicke auf die Amalfitana und den Golf von Salerno, da lässt sich träumen. Warum Ravello beliebtes Ferienressort für Reiche und Schöne ist, und warum es sich lohnt, einen Nachmittag hier zu verbringen, erfährst Du hier.

Mehr lesen …
Die Torre Mangia am Campo in der Altstadt von Siena.

Siena fantastische Sehenswürdigkeiten in der Toskana, die Du nicht verpassen darfst

Siena ist eine zauberhafte Stadt in der Mitte Italiens. Sie liegt etwas versteckt, eingebettet in die malerische Hügellandschaft der südlichen Toskana. Ein Besuch der mittelalterlichen Stadt lohnt sich auf jeden Fall. Denn in Siena kannst Du in der Altstadt neben der stimmungsvollen Atmosphäre und viel Lokalkolorit sensationelle Sehenswürdigkeiten entdecken. Welche Siena Sehenswürdigkeiten Du nicht verpassen darfst, erfährst Du hier.

Mehr lesen …

Turin: 15 Tipps für eine tolle Städtereise

Turin, die unbekannte Schöne zu Füßen der Alpen. Autostadt, Unesco-Welterbe, Schlemmer-Paradies, Dolce Vita pur. Trotzdem haben nur wenige Reisende eine Turin Städtereise auf dem Plan. Weil sie’s eben nicht kennen. Damit sich das ändert, kommen hier 15 ultimative Turin Tipps.

Mehr lesen …
Eine mit Straße in Tomar im Herzen Portugals.

Im Herzen Portugals: Die Tempelritter von Tomar

Das Christuskloster von Tomar ist Weltkulturerbe. Und zwar eins, in dem sich die Besucher nicht auf die Füße treten. Hier, im Herzen Portugals, saßen einst die Tempelritter, und obendrein hat Tomar sozusagen das Copyright auf die portugiesischen Entdeckerfahrten.

Mehr lesen …
Boote liegen am Golf von Neapel im Hintergrund der Vulkan Vesuv.

Die 10 schönsten Orte am Golf von Neapel

Der Golf von Neapel ist traumhaft schön! Campania Felix, glückliche Landschaft eben. Alles ist im Überfluss vorhanden: Atemberaubende Schönheit der Natur kombiniert mit überwältigenden Städten und Weltkultur. Was ist wirklich sehenswürdig? Natürlich die 10 schönsten Orte am Golf von Neapel!

Mehr lesen …
Blick auf die Torre Ghirlandina in Modena.

Romanik pur – die Kathedrale von Modena

Die Kathedrale von Modena ist eine der schönsten romanischen Kirchen Italiens. Das Stadtmarketing vermarktet die Kathedrale als Kino aus Stein, denn überall an der Kirche werden hinreißend Geschichten erzählt. Der Kirchturm, die Torre Ghirlandina, ist das prächtige Wahrzeichen Modenas.

Mehr lesen …
Die Markthalle in der italienischen Stadt Modena.

Modena in Champagnerlaune

Modena, die bourgeoise Industriestadt in der Emilia Romagna ist ein zauberhaftes Reiseziel. Der große Wohlstand ist überall sichtbar, aber auch die lange städtische Geschichte von der römischen Antike bis in die Gegenwart. Außerdem gibt es hier Champagner, Kaviar & Co

Mehr lesen …
Das Kastell der Este in der Altstadt von Ferrara.

Ferrara – Melancholie und Schönheit

Ferrara ist eine zauberhafte Stadt in der italienischen Region Emilia Romagna. Sie liegt an den Ufern des längsten Fluss Italiens in der melancholischen Po-Ebene. Die Stadt ist Heimat berühmt berüchtigter Persönlichkeiten. Der religiöse Fanatiker und Fundamentalist Savanorola sowie die angebliche Giftmischerin Lucrezia Borgia kommen hierher. Außerdem gibt es das prächtige Kastell der Familie Este zu entdecken und Cappelacci, eine ferrareser Nudelspezialität, zu kosten. Braucht es noch mehr Gründe sich die Altstadt Ferraras genauer anzuschauen?

Mehr lesen …

Dünenwandern, das

Mit den nackten Füßen in Dünen und Sand – für viele der Inbegriff von Freiheit. Am Meer gewinnt dieser Wohlfühlfaktor noch eine zusätzliche Komponente. Wir atmen klare, an der Nordsee sogar jodhaltige, salzige Luft. Wo und wie geht das besonders gut?

Mehr lesen …
Der Palazzo del Te in Manuta.

Palazzo del Te in Mantua – Sex und Kunst

Der Palazzo del Te ist ein faszinierendes Lustschloss, das sich Herzog Federico Gonzaga vor den Stadttoren Mantuas errichten ließ. Berühmt ist der Palazzo für seine manieristische Architektur und die großartigen Ausmalungen durch Giulio Romano. Lustschloss assoziiere ich mit wilden Ausschweifungen und hemmungslosem Sex. Wie bunt hat es der Herzog von Mantua hier getrieben?

Mehr lesen …
Mantua ist der Schauplatz der Oper Rigoletto von Verdi.

Mantua Stadtspaziergang mit super Kunst

Mantua ist eine zauberhafte Stadt in der Lombardei. Geschützt von künstlichen Seen des aufgestauten Fluss Mincio hat die Altstadt jahrhundertelang ihren authentischen Charakter und kostbare Kunstschätze bewahrt. Den Palazzo Ducale, die Kirche San Andrea außerdem den fantastischen Palazzo del Te. Dazu gibt’s in Mantua jede Menge italienischen Flair und tolle Atmosphäre. Auf geht’s zum Stadtspaziergang mit toller Kunst.

Mehr lesen …
Buch mit dem Titel die Welt im Selfie.

Die Welt im Selfie: Das touristische Zeitalter

Die Welt im Selfie von Marco d’Eramo nimmt uns mit zur Besichtigung des touristischen Zeitalters. Keine erfreuliche Spritztour! Reiseträume und Erwartungen zerplatzen in d’Eramos Beschreibung zu trostlosen Fakes. Sein Fazit: Tourismus zerstört unsere Städte und verwandelt sie zu blutleeren Kulissen.

Mehr lesen …
Blick über die Dächer von Riga, der lettischen Hauptstadt.

12 Riga Tipps für eine perfekte Städtereise

Riga, lettische Hauptstadt und quirlige Ostsee-Metropole, ist das ideale Ziel für eine kurze Städtereise. In 3 Tagen kannst Du die alte Hansestadt und deren Sehenswürdigkeiten richtig gut kennen lernen. Für Deinen perfekten Städtetrip findest Du hier 12 ultimative Riga Tipps.

Mehr lesen …

Bamberg, Besuch bei Biergöttern

Bamberg, vor 1010 Jahren als fränkisches Bistum gegründet, ist eine Stadt der Superlative: super deutsch, super katholisch, super bierverliebt. Ob sich eine Reise auch im Winter lohnt und was man hier alles entdecken kann, haben wir für euch mal angetestet.

Mehr lesen …
Ausschnitt des Eiffelturms in Paris

Weltkulturerbe – gute Idee, aber nicht für alle

Ist Kultur der Kitt, der die Menschheit zusammenhält? Gibt es Kulturleistungen, die wir alle bewundern, von Alaska bis zu den Tonga-Inseln? Ja, sagt die UNESCO. Sie adelt Denkmäler, ganze Kulturlandschaften und sogar gelebte Traditionen zum „Weltkulturerbe“. Aber mit welchen Folgen?

Mehr lesen …

#d14.Tipps für deinen Kassel-Kurztrip

Gerade ist Kassel wieder richtig angesagt. Seit Juni gibt die documenta14 überall in der Stadt den Takt an. Warum sich ein Besuch der internationalen Kunstschau wirklich lohnt und wieso die Wilhelmshöhe im Herkules-Jubiläumsjahr leicht lädiert ist, erfahrt ihr hier.

Mehr lesen …

Roadtrip. Von Palenque nach Tulum im Bus

Der Roadtrip „Halbinsel Yucatán“ geht weiter. Mit Chichén Itzá, Mérida und Campeche haben wir für unser Empfinden schon viel gesehen. In diesem Teil der Reise machen wir einen Abstecher nach Chiapas in den Dschungel und fahren über Chetumal nach Tulum.

Mehr lesen …

Mexiko. Mit Taxi und Bus durch Yucatán

Die Halbinsel Yucatán gehört sicherlich zu den schönsten Gegenden Mexikos. Archäologische Attraktionen, mexikanisches Stadtleben, Küstenabschnitte und Naturphänomene. Diese zweiteilige Rundreise gegen den Uhrzeigersinn ist ein Roadtrip per Überlandbus und Taxi. Teil 1 führt von Chichén Itzá über Mérida nach Campeche.

Mehr lesen …

Lecce Stadtbummel – More is more!

Lecce, tief im hitzigen Süden Apuliens, ist eine erstaunliche Stadt. In manchen Reiseführern bezeichnen sie Lecce als Florenz Apuliens wegen der üppigen barocken Architektur. Mich faszinieren eher die herben Kontraste des Südens: großer Reichtum neben dem morbiden Charme des Verfalls.

Mehr lesen …
Ein typisches Holzhaus in Riga.

Die Holzhäuser von Riga – Bedrohtes UNESCO Welterbe

April. Kurzurlaub in Riga. Eher eine ungewöhnliche Reisezeit. Warum nicht auch die Zeit für ungewöhnliche Beschäftigungen? Ich mache Melancholische Spaziergänge und entdecke eine für mich neue Welt: Die Holzhäuser von Riga. Erstaunlich, was Riga abseits ausgetretener Pfade zu bieten hat.

Mehr lesen …
Brücke über das Sanita Viertel in Neapel.

Die Katakomben von Neapel – Reise in die Unterwelt

Die Katakomben von Neapel sind uralt. Über Jahrtausende entstand tief unter der Stadt ein faszinierendes Labyrinth aus Höhlen, Brunnen und unterirdischen Friedhöfen. In Neapel liegen die Katakomben im Stadtviertel Rione Sanità. Jugendliche des Viertels entdeckten den Untergrund Neapels als kulturelles Kapital. Sie organisieren spannende Besichtigungen der Katakomben von Neapel.

Mehr lesen …
Ds Forum der ausgegrabenen antiken Stadt Pompeji in Italien im Hintergrund der Vulkan Vesuv.

10 ultimative Pompeji Tipps

Pompeji ist die größte Ruine der Welt. Mehr als 3 Millionen Besucher jährlich wollen wissen, was der Vesuv-Ausbruch im Jahr 79 von der römischen Stadt übrig ließ. Manchmal verliert man deshalb den Überblick! Diese 10 ultimativen Pompeji Tipps helfen weiter!

Mehr lesen …

Turin – Caffé Nazionale

Wieviel Italien steckt in Turin? Ziemlich viel, denn die Stadt ist Keimzelle des italienischen Nationalstaates. Ziemlich wenig, leckere Tomatensoße gibt es nämlich nicht. Dafür köstliche Schokolade. Ich bin durch schattige Arkaden-Gänge geschlendert und habe mich vom verführerischen Turin becircen lassen.

Mehr lesen …
Die Monte Lattari in Italien mit der Küstenstraße Amalfitana.

Amalfitana – Kurven im Paradies

Für die einen ist die Amalfitana die schönste Küstenstraße Italiens oder gar der ganzen Welt. Für andere ist die Fahrt auf der Strada Statale 163 hoch über der Amalfiküste das letze Abenteuer Europas. Was stimmt? Ich bin durch dieses steile Paradies über dem Mittelmeer gekurvt und habe mir die zauberhafte Landschaft und die kleinen Städte an der Amalfiküste angeschaut. Hier erfährst Du, warum es sich lohnt, die Amalfitana entlang zu fahren.

Mehr lesen …

Kampanien: Paestum und die Einwanderung nach Italien

Kampanien ist Einwanderungsland. Doppelgesichtig. Widersprüchlich. Vor über 2500 Jahren kamen die antiken Griechen hierher und bauten die prächtigen Tempel von Paestum. Heute kommen Wanderarbeiter und Prostituierte aus Afrika und aus Osteuropa. Reise in eine vergessene Landschaft an der Peripherie Europas.

Mehr lesen …