Kampanien Reiseberichte

Kampanien und besonders der Golf von Neapel sind unglaublich schön: Seit vielen Jahrhunderten ist Kampanien ein Urlaubsparadies: Campania Felix, die glückliche Landschaft eben. Schon die alten Römer haben in Kampanien die Seelen baumeln lassen und von den Terrassen ihrer prächtigen Villen den berauschenden Blick auf den Golf von Neapel genossen, so wie es die Reisenden in Sorrent auch heute von ihren Hotelterrassen aus tun. Warum es sich lohnt Urlaub in der Region rund um Neapel oder am Golf von Salerno zu machen und was Du am Golf von Neapel auf keinen Fall verpassen solltest, dass erfährst Du in den Reisegeschichten aus dem Land, wo die Zitronen blühen:

Modell der Ausgrabungen von Pompeji.

Pompeji – Ausgrabungen einer römischen Stadt

Die Ausgrabungen von Pomeji sind weltberühmt. Immer wieder werden in Pompeji spektakuläre Entdeckungen gemacht. Hier erfährst Du, was Du in den Ausgrabungen entdecken kannst. Ein kurzer Rundgang führt Dich vom Amphitheater über das Forum bis zur berühmten Villa dei Misteri.

Mehr lesen …
Ausgrabungen von Herculaneum.

Herculaneum – Tränen, Staub und Knochen

Herculaneum ist für viele Reisende einfach die unbedeutende Schwester des weltberühmten Pompeji. Darum fahren sie gar nicht erst hin. Ist das eine kluge Entscheidung? Natürlich nicht! Denn die Ausgrabung von Herculaneum ist super interessant! Was Du dort siehst, erfährst Du hier.

Mehr lesen …

Reiseziel Kampanien:

Neapel und der Golf sind seit Jahrhunderten ein Urlaubsparadies
Im 17. und 18. Jahrhundert begeisterten sich die vornehmenden Touristen auf Grand Tour an den Sehenswürdigkeiten Kampaniens. Johann Wolfgang von Goethe hat in seiner Italienischen Reise ein überschwängliches Lob auf das Land, wo die Zitronen blühen gesungen.

Das Land, wo die Zitronen blühen

Tatsächlich ist der Golf von Neapel eine der schönsten Landschaften der Welt. Aus der Ferne eine ganz entschieden liebliche Landschaft, aus der Nähe zeigen sich die herben Kontraste des Südens. Den Reisenden erwarten in Kampanien bizarre Küsten, rauchende Vulkane, malerische Inseln, eine ganz und gar überwältigende Natur. Die lässt sich besonders auf Capri oder der Vulkanlandschaft der Campi Flegrei erleben.

Die Sehenswürdigkeit in Kampanien genießen Weltruhm

Diese großartige Landschaft Kampaniens ist die fantastsische Kulisse für Kultur von Rang wie die uralte Altstadt von Neapel, die römischen Ausgrabungen von Pompeji und Herculaneum, das Schloss und der fantastisches Park von Caserta. Wirklich alles im Überfluss vorhanden. Darum ist er Golf von Neapel auch noch heute ein ideales Reiseziel.

Aber zur Region Kampanien gehört auch der Golf von Salerno. Für manche ist die Fahrt auf der kurvigen Amalfitana das letzte Abenteuer Europas. Die großartigen Tempel von Paestum versetzen die Reisenden zurück in die Zeit der Magna Grecia als die Griechen Kampanien kolonisierten. Die Wasserbüffel in der Ebene um Paestum haben Goethe noch ziemlich beeindruckt. Heute werde sie gezüchtet, um Milch für die schmackhafte Büffel-Mozzarella zu produzieren.

Die Küche aus Kampanien

Auch kulinarisch hat Kampanien viel zu bieten. Wie öde sähen unsere Speisezettel aus, wenn nicht die Pizza in Neapel erfunden worden wäre? Spaghetti al limone sind vielleicht ein bisschen gewöhnungsbedürftig aber dann ist da noch der Wein und all die tollen Sachen, die Du mit sonnengereiften Tomaten machen kannst.

Neue Reisegeschichten und Reiseberichte:

Modell der Ausgrabungen von Pompeji.

Pompeji – Ausgrabungen einer römischen Stadt

Die Ausgrabungen von Pomeji sind weltberühmt. Immer wieder werden in Pompeji spektakuläre Entdeckungen gemacht. Hier erfährst Du, was Du in den Ausgrabungen entdecken kannst. Ein kurzer Rundgang führt Dich vom Amphitheater über das Forum bis zur berühmten Villa dei Misteri.

Mehr lesen …
Anfahrt zum Flughafen Berlin Brandenburg

Fernweh am Flughafen Berlin Brandenburg

Plötzlich war es soweit: am Pleiten, Pech und Pannen Flughafen Berlin Brandenburg starteten die ersten Flieger. Hat bloß niemand mitgekriegt, denn der Startschuss am BER fiel mitten in die Pandemie. Ich war aber super neugierig und bin zum Hauptstadtflughafen gefahren. […]

Mehr lesen …