Tag: Kunst

Der schiefe Turm auf der Piazza dei Miracoli in Pisa.

Der schiefe Turm von Pisa und die Piazza dei Miracoli

Der Besuch der Piazza dei Miracoli in Pisa gehört zu den großen Eindrücken einer Reise in die Toskana. Der großartige Dom, der geheimnisvolle Camposanto und der schiefe Turm von Pisa sind schon seit Jahrhunderten Publikumsmagnete, die Italienreisende magisch anziehen. Tatsächlich hat der schiefe Turm trotz Touristenmassen den surrealen Zauber nicht verloren, der ihn umweht. Und deswegen lohnt es sich auch heute, nach Pisa zu fahren, um sich die Piazza dei Miracoli und deren Sehenswürdigkeiten mal genau anzusehen.

Die Kirche Santa Maria della Spina ist eine Pisa Sehenswürdigkeit direkt am Arno.

Pisa und seine charmante Altstadt mal ohne schiefen Turm

Der schiefe Turm von Pisa ist eine der bekanntesten Attraktionen in Italien. Seine weltweite Berühmtheit verschattet die Bedeutung anderer Sehenswürdigkeiten in der Stadt allerdings gewaltig. Das ist schade! Denn in der reizvollen Altstadt von Pisa kannst Du malerischen Straßen und Plätzen voller italienischem Flair entdecken. Hier erfährst Du, welche Sehenswürdigkeiten Dich außer der berühmten Piazza dei Miracoli in Pisa erwarten: der Borgo Stretto, Tuttomondo von Keith Haring und vieles mehr.

Reiterstandbild auf dem Kapitol in Rom.

Das Kapitol in Rom – Geschichten & Legenden

Das Kapitol in Rom ist der kleinste der sagenhaften 7 Hügel Roms aber der bedeutendste. In der Antike symbolisierte das Kapitol das politische und spirituelle Zentrum des römischen Reichs. Die kapitolinische Wölfin mit Romulus und Remus erinnern daran, ebenso das großartige Reiterstandbild des Kaisers Marc Aurel. Seine heutige Gestalt hat das Campidoglio durch den genialen Künstler und Architekten Michelangelo erhalten. Es gibt also viele Gründe, sich auf dem Kapitol in Rom mal umzuschauen.

Zwei Engel auf einem Gemälde von Caravaggio in Neapel.

Caravaggio in Neapel – Ein Genie auf der Flucht

1606 ermordet der geniale Maler Michelangelo Merisi da Caravaggio einen Mann in Rom. Auf seiner abenteuerlichen Flucht aus der ewigen Stadt und quer durch Italien hinterlässt Caravaggio in Neapel drei seiner Gemälde. Wo du diese Meisterwerke in Neapel entdecken kannst und was Du über Caravaggio in Neapel wissen solltest, erfährst Du hier.

Gemälde Tintorettos in der Galleria dell' Accademia in Venedig.

Galleria dell‘ Accademia Venedig – 15 Meisterwerke von Tizian & Co.

Die Lagunenstadt Venedig ist ein prächtiges Freilichtmuseum. Denn die glanzvolle 1000 jährige Geschichte der Serenissima, der Seerepublik Venedig, spiegelt sich im Stadtbild mit grandiosen Palästen, monumentalen Kirchen und großartigen Kunstwerken. Die Meisterwerke der venezianischen Malerei werden in der Galleria dell‘ Accademia Venedig gesammelt. Welche Gemälde Du in der weltberühmte Gemäldesammlung auf jeden Fall gesehen haben solltest, erfährst Du hier.

Die Scrovegni Kapelle in Padua mit Giottos Fresken.

Die Cappella degli Scrovengi & Giottos Meisterwerke in Padua

Padua ist eine wohlhabende und quirlige Studentenstadt in der reichen norditalienischen Region Veneto. Schon allein wegen der entspannten und einladenden Stimmung im mittelalterlichen Zentrum der Stadt lohnt sich ein längerer Aufenthalt. Aber Padua hat auch großartige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Giottos Fresken in der Cappella degli Scrovegni gehören zu den Meisterwerken der europäischen Kunst. Andrea Mantegna hat in der Erimitani Kirche bemerkenswerte Bilder gemalt und auch das Baptisterium ist mit bunten Bildergeschichten ausgeschmückt.

Der Palazzo della Ragione in Padua auf der Piazza delle Erbe.

Padua: Palazzo della Ragione, Universität & Santa Giustina

Padua ist eine gediegene Universitätsstadt in Norditalien. Seit 1222 haben im Palazzo Bo der Universität von Padua berühmte Gelehrte wie Galileo Galilei experimentiert und geforscht und damit die Welt verändert. Das studentische Leben spielt in der historischen Altstadt rund um den Palazzo della Ragione. Dort lässt sich typisch italienisches Pizzaleben genießen. Hier findest Du noch mehr inspirierende Gründe, Dir Padua etwas genauer anzuschauen.

Turm des Domes von Pistoia

Pistoia: Eine charmante Stadt in der Toskana

Pistoia ist eine kleine Landstadt in der Toskana. Weltberühmt ist der Ort für seine Baumschulen, die den ganze Globus mit eleganten Zypressenbäumen versorgen. Aber außer Baumschulen gibt es in Pistoia einen spektakulären Markt und großartige Kunst zu entdecken. Also nichts wie hin.

Die Abazzia Monte Oliveto Maggiore in der Crete Senesi.

Die Abazzia Monte Oliveto Maggiore in der Crete Senesi

Die Abazzia Monte Oliveto Maggiore liegt versteckt in den bizarren Lehmhügeln der Crete Senesi liegt. Luca Signorelli und Il Sodoma haben dort eine fantastische Bilderzählung über das Leben des heiligen Benedikts gemalt. Die einzigartige Landschaft und die großartige Malerei machen den Besuch im abgeschiedenen Kloster zum großen Vergnügen.

Die Torre Mangia. Der Rathausturm ist eine bedeutende Siena Sehenswürdigkeit.

Siena Sehenswürdigkeiten, die Du nicht verpassen darfst

Siena ist eine zauberhafte Stadt, sie liegt etwas versteckt, eingebettet in die sanfte Hügellandschaft der südlichen Toskana. Ein Besuch der mittelalterlichen Stadt lohnt sich auf jeden Fall. Denn Du kannst neben der besonderes stimmungsvollen Atmosphäre, sensationelle Sehenswürdigkeiten in Siena entdecken. Welche Siena Sehenswürdigkeiten Du nicht verpassen darfst, erfährst Du hier.

Meisterwerke aus der Galleria Palatina im Palazzo Pitti

Die Galleria Palatina in Florenz ist eine Gemäldesammlung der Superlative. In den prächtigen Planeten Sälen des Palazzo Pitti kannst Du Meisterwerke der größten Künstler aller Zeiten bewundern. Welche fantastischen Kunstwerke Du auf gar keinen Fall verpassen solltest, erfährst Du hier.

Modena in Champagnerlaune

Modena, die bourgeoise Industriestadt in der Emilia Romagna ist ein zauberhaftes Reiseziel. Der große Wohlstand ist überall sichtbar, aber auch die lange städtische Geschichte von der römischen Antike bis in die Gegenwart. Außerdem gibt es hier Champagner, Kaviar & Co

Das Kastell von Ferrara in der Emilia Romagna.

Ferrara – Melancholie und Schönheit

Ferrara ist eine zauberhafte Stadt in der melancholischen Po-Ebene. Sie ist Heimat berühmt berüchtigter Persönlichkeiten. Der Fundamentalist Savanorola und die Giftmischerin Lucrezia Borgia kommen hierher. Außerdem gibt es ein prächtiges Kastell und Cappelacci. Viele Gründe sich die Altstadt Ferraras azuschauen.

Palazzo del Te in Manuta

Palazzo del Te in Mantua – Sex und Kunst

Der Palazzo del Te ist ein sogenanntes Lustschloss am Stadtrand von Mantua. Berühmt ist der Palazzo für seine manieristischen Ausmalungen durch Giulio Romano. Lustschloss assoziiere ich mit wilden Ausschweifungen und hemmungslosem Sex. Wie bunt hat es Federico Gonzaga hier getrieben?

London und seine Museen. Unsere Top 3.

Während wir dem Brexit entgegen bangen, können wir abwarten und Tee trinken. Oder Zuflucht und Zerstreuung in Londons aufregenden Museen suchen. Wir haben drei Museen in der britischen Metropole (wieder)entdeckt. Sie sind in ihrer Vielfalt so bunt wie die Welt.

Mantua. Hotel Rigoletto.

Mantua Stadtspaziergang mit super Kunst

Mantua ist eine zauberhafte Stadt. Geschützt von malerischen Seen hat die Altstadt jahrhundertelang ihren authentischen Charakter und kostbare Kunstschätze bewahrt. Den Palazzo Ducale, die Kirche San Andrea außerdem den fantastischen Palazzo del Te. Dazu gibt’s italienischen Flair und tolle Atmosphäre.

Buchcover von der Mann der Inseln liebte.

Der Mann, der Inseln liebte

Inseln sind Sehnsuchtsorte, Rückzugsorte, Oasen der Regeneration, an denen man zu neuer Kraft finden und sich (wieder) entdecken kann. Inseln bergen Gefahren, können isolierte Orte sein, die Menschen entfernen von ihrem Streben. Ein schlankes Büchlein mit großer Wucht ist „Der Mann, der Inseln liebte“ von D.H. Lawrence. Wir haben es für euch gelesen.

Bologna Stadtrundgang: Speed-Dating in 3 Stunden!

Bologna? Schon mal da gewesen? Siehste! Bologna in der Emilia-Romagna ist ein richtiger Geheimtipp. Die berühmte Nudelsoße Ragù alla bolognese kennt jeder, aber in der uralten Universitäts-Stadt schon mal umgeschaut? Nö! Dabei ist Bologna erfrischend jugendlich und quirlig.

Das Bild zeigt das Buch Taschenatlas der Abgelegenen Inseln und einen Globus. Das Buch lehnt an dem Globus. Der Globus leuchtet von innen.

Taschenatlas der abgelegenen Inseln

In ihrem „Taschenatlas der abgelegenen Inseln“ versammelt die 1980 in Greifswald geborene Grafikerin und Autorin Judith Schalansky 5o von Wasser umschlossene Orte, die sie nie besucht hat und nie besuchen wird. Wir sind mit dem Finger auf der Landkarte mitgereist.

Stockholm Tipps für deinen Kulturtrip

Zum ersten Mal in Stockholm. Wenn Hamburg eine Perle ist, dann ist Stockholm eine Perlenkette. Für jeden Anlass geeignet, nicht ganz billig und zeitlos hübsch. Die schwedische Hauptstadt überrascht uns mit ihrer Lässigkeit und Kunstfülle. Ein Kulturtrip mit vielen Fotos.

Heißes Melbourne. Cooles Stadtleben bei 39°?

Melbourne im Sommer ist ziemlich schrecklich! Was? Ja, richtig gelesen. Wieso sich Hochsommer große Ansammlungen von Beton und Asphalt echt nicht gut vertragen und wie sich ein Sommer in der südlichsten Millionenstadt vielleicht trotzdem aushalten lässt?  Wir haben es probiert.

Malmö. Kurztrip-Tipps für einen Stadtspaziergang

Die ländlichen Gegenden in Schweden haben alles, was das Herz begehrt. Wieso man in jedem Fall auch einen Stopp in der drittgrößten Stadt Malmö einplanen sollte? Wir nennen euch einige Gründe. Und Tipps für euren Besuch in der charmanten Hafenstadt.

Meine Lieblingsfotos aus Australien. Fotoparade 1-2018

Wie die Zeit vergeht. Diese Tatsache versetzt uns regelmäßig in Aufruhr. Die Zeit hingegen bleibt, äh, läuft unbeeindruckt weiter. Wie die Kalenderblätter rieseln, kann ich mittlerweile auch gut an der #fopanet feststellen. Habe ich gefühlt gerade erst meine Bilderordner nach schönen Reisemotiven durchforstet, hocke ich schon wieder hier. Und versüße mir einen dieser brütend heißen Berlin Sonntage, indem ich gedanklich durchs letzte halbe Jahr reise. Für die Fotoparade 1-2018 von Michael von Erkunde die Welt.

Basel: Topp-Spots für einen Stadtspaziergang

Frühling in Basel. Die Stadt am Rhein macht Appetit auf milde Tage. Von Kleinbasel aus haben wir das Prachtstück im Dreiländereck erkundet und dabei Kunst, Kulinarisches und hübsch Kurioses gefunden. So macht auch ihr das Maximum aus eurem Basel Besuch.

Das MONA in Hobart. Kunst-Spielplatz am Ende der Welt

Das MONA in Hobart müsst ihr euch angucken, wenn ihr in Tasmanien seid, haben sie gesagt. Besucht das Museum un-be-dingt, haben sie gesagt. Egal, was für ein Wetter euch dort erwartet, haben sie gesagt. Geht hin. Haben wir gemacht. Wie es war und was es dort zu sehen gibt? Das erfahrt ihr hier.

Das Museum Jatta in Ruvo – Eine Wunderkammer in Apulien

Ruvo ist eine kleine Landstadt im Nirgendwo Süditaliens. Eingebettet in staubige Ölhaine und langweilige Weinfelder döst Ruvo unter der heißen Sonne Apuliens. Manchmal verirren sich Reisende hierher. Sie sind auf der Suche nach einer verwunschenen Wunderkammer, dem spektakulären Museum Jatta.

Gulbenkian. Kunstrausch in Lissabon

Lissabon ist der Star unter Europas Städten. Jeder liebt die Stadt am Tejo. Über Lissabon ist alles gesagt worden, oder? Nicht alles, denn es gibt einen Ort für eine Reise in Raum und Zeit. Ein Mekka für Kunst – und Schildkröten.

Münster Skulptur Projekte 2017

Münster ist ein tolles Reiseziel: Bis zum 01.10. laufen die Skulptur Projekte. In der ganzen Stadt kannst Du super spannende Kunst entdecken. Über Wasser laufen? Am Lagerfeuer sitzen? Warum sich eine Reise nach Münster lohnt, erzählen wir hier.

#d14.Tipps für deinen Kassel-Kurztrip

Gerade ist Kassel wieder richtig angesagt. Seit Juni gibt die documenta14 überall in der Stadt den Takt an. Warum sich ein Besuch der internationalen Kunstschau wirklich lohnt und wieso die Wilhelmshöhe im Herkules-Jubiläumsjahr leicht lädiert ist, erfahrt ihr hier.

Lecce Stadtbummel – More is more!

Lecce, tief im hitzigen Süden Apuliens, ist eine erstaunliche Stadt. In manchen Reiseführern bezeichnen sie Lecce als Florenz Apuliens wegen der üppigen barocken Architektur. Mich faszinieren eher die herben Kontraste des Südens: großer Reichtum neben dem morbiden Charme des Verfalls.

Gemälde Caravaggios in San Luigi in Rom.

Caravaggio in Rom – Maler, Rowdy & Revolutionär

Der Maler Caravaggio stellt um 1600 die Kunstwelt in Rom auf den Kopf. Kontrovers, gewalttätig, psychologisch raffiniert, ausgeleuchtet in grellen Schlaglichtern erzählt er altbekannte Geschichten revolutionär neu. 400 Jahre später springt der Funke noch über. Hier erfährst Du wo Du Caravaggios Bilder in Rom findest!

Mexiko-Stadt: Zwei Tage mit dem Koloss

Mexiko-Stadt im Affenzahn? Zwei Tage sind irre – aber machbar. Und irre ist die Hauptstadt Mexikos ja auch, mit Verlaub. Wie man auch kurz richtig intensiv eintaucht, davon erzählt die folgende Geschichte. Sie spielt in Condesa, Roma und dem Centro Historico.

Gefährlicher Bildersturm im Prado

Loderndes Licht, fliegendes Fett, tuntige Pferdeperücken. Das alles findest Du im Prado in Madrid. Ein Museum der Superlative! Entgegen guten Rats habe ich den Prado innerhalb eines Tag angeschaut. Das war toll aber heftig. Hier mein Bericht aus einem Maler-Paradies.

Wie Musiker reisen & was sie lesen

Lesen und Musizieren – beides versetzt uns in Schwingungen und inspiriert uns. Wie Musiker reisen? Die gelernte Verlagskauffrau, Buchhändlerin und Berufsmusikerin Kerstin Kaernbach ist in vielen literarischen, musikalischen Welten zuhause. In diesem Beitrag erzählt sie von ihren Lieblingsorten und Lieblingsbüchern.

Tallinn Highlight: KUMU

Museum? Einfach mal eine Auszeit von der trubeligen Gegenwart. Und die Welt mit anderen Augen sehen. Find ich toll! Im KUMU dem KUnstiMUseuumi in Tallinn gibt es estnische Kunst aus 200 Jahren. Fantastisch was sich da so alles entdecken lässt!

Oslo. Allein unter PokémonGO-Smombies

Oslo, der unaufgeregt zauberhaften norwegischen Hauptstadt mit lecker Fjordlage, scheint es zu gelingen, tonnenweise Ölgeld in ansprechende Architektur zu transformieren. Wie erfrischend. Oslo im Sommer ist einfach toll. Aufregend und entspannt zugleich. Nur die PokémonGO-Smombies sind irgendwie ganz anders unterwegs.

Wir suchen das Weite – Reisebilder

Eine Reise ohne Foto ist denkbar. Aber ist es dann noch eine Reise? Heute schreien Reisebilder meistens: “Schaut her! Ich bin auch da gewesen!“ Eine Ausstellung in Berlin zeigt, dass Reisebilder einmal anders waren. Nachdenklich, voller Tiefgang, Schönheit und Geheimnis.

Gemälde von Parmigianino aus den Uffizien in Florenz.

Supermodel Maria – 11 Meisterwerke in den Uffizien – Teil 2

Kunsttempel! In den Uffizien bekommt diese komische Bezeichnung für das Museum eine besondere Bedeutung. Tatsächlich reiht sich ein Heiligen Bild an das nächste. Prominent vertreten ist die Mutter Maria. Keine Frau ist schöner. Keine Frau wurde häufiger gemalt. Warum bloß?

Europa am Rhein- Breisgau und Elsass

Das Elsass und der benachbarte Breisgau verschmelzen zu einer malerischen Kulisse. Ist hier „Europa“? Links und rechts des Rheins lassen sich allerhand deutsche, französische und europäische Geschichten entdecken. Begleitet uns auf einen Ausflug durch den Kaiserstuhl, Breisach, Colmar und Straßburg.

Prag lässt die Puppen tanzen

Zur Winterzeit gibt sich Prag, die goldene Stadt an der Moldau, entspannt. Bei Sonnenschein machen ausgedehnte Streifzüge durch die historische Innenstadt besonders viel Freude. Die kurzen Tage und langen Abende eignen sich perfekt für Besuche in Caféhaus, Museum und Theater.

Streetart in Tel Aviv

Streetart bereichert Tel Avivs Straßen mit einer Schicht poetischer, politischer oder banaler visueller Kommentare. Streetart ist eine fragile, temporäre Kunst. Neue Streetart-Werke entstehen über Nacht. Ältere Werke verdämmern zögerlich, immer der Zerstörung entgegen. Fotos erinnern die vergängliche Schönheit der Streetart.

Marokko 1/2: Buntes lautes Marrakesch

Marrakeschs Märkte statt Meeresluft, Muezzin-Rufe statt Nordseerauschen. Wenn ein Küstenkind wie ich in die nordafrikanische Wüste fährt, stürzt es sich auch in das Gewirr der Souks wie in tosende Wellen. Die Reize dieser gegensätzlichen Kultur verpackt in Stadtspaziergänge. Verlaufen inklusive.

Hauswand in Perugia mit abgerissenen Plakaten.

Perugia – Mehr als süße Küsse zum Verlieben

Jeder kennt die Baci Perugini. Süße Küsse zum Verlieben. Wo kommt diese Schoko-Praline, gefüllt mit Nuss, Nougat und Liebesweisheit her? Richtig, aus Perugia. Kennst Du diese zauberhafte Stadt in Umbrien, dem grünen Herzens Italiens? Nein? Hier kannst Du Perugia kennenlernen!